,,Ein Abend der besonderen Art"

Einen kleinen Einblick in den Unterricht der Schüler.
12Bilder

ELBIGENALP (filo). Vergangenen Mittwoch veranstaltete die Fachschule für Kunsthandwerk und Designe einen ,,Abend der besonderen Art''. Ernst Hornstein, der Direktor der Fachschule hielt die Eröffnungsrede und begrüßte die Ehrengäste BGM Markus Gerber sowie Obmann Ing. Heiner Ginther, die lobende Worte über die zahlreichen Kunstwerke in Ihren Reden  fanden. Die zwei Absolventinnen der Schule, Sandra Brugger und Viktoria Egg eröffneten die Ausstellung. Die vielen Besucher konnten die kreativ-künstlerischen Arbeiten sowie realistische Bilder und großartige Skulpturen der Künstlerinnen bestaunen. Die Werke der beiden Absolventinnen können vom 23.Mai bis zum 13. Juni im Ausstellungsraum der Schnitzschule besichtigt werden. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Schülerchor der Fachschule unter der Leitung von Andrea Bauer. Nach der Ansprache und der präsentation der beiden Absolventinnen ging es auch schon zum nächsten Punkt im Programm. Die Abschlussklassen stellten jeweils in zweier und dreier Teams Ihre Abschlussprojekte im Fachbereich Bildhauerei, Vergoldung und Schriftdesign vor. Die Besucher konnten auch dieses Jahr wieder von den ausgestellten Kunstarbeiten ihren Favoriten wählen. Das Kunstwerk das am Ende am meisten Punkte erhielt, wurde nach den Präsentationen zum Sieger ernannt. Stolz wurden von den Schülern die selbstgemachten Brettspiele dem Publikum vorgestellt. Diese können ab sofort zum Kaufpreise von € 22,90 erworben werden.

Autor:

Filomena Ausserhofer aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen