22.10.2014, 09:30 Uhr

Mit neuem Besucherrekord - die Lange Nacht der Museen im Außerfern

(Foto: Veranstalter)
Abseits der österreichweiten Aktion fand letzten Samstag (18.Oktober) im Außerfern die Lange Nacht der Museen statt. Weit über hundert Besucher nutzten die Gelegenheit, um im Museum Grünes Haus die derzeitige Ausstellung „Reutte und die Franziskaner“ mit einer qualifizierten Führung zu besichtigen. Vorab zeigte die Wirtin Josefa den begeisterten Zuhörern ihr Reutte und erinnerte an die Zeit der Malerfamilie Zeiller. Wer dabei war, konnte noch einmal Wissenswertes über die Geschichte des Marktes und im speziellen über die Franziskaner erfahren. Neben dem geistigen wurde auch für das leibliche Wohl in der ehemaligen Gaststube des Hotels Glocke gesorgt.
Auch im Zunftmuseum Bichlbach konnten 85 Besucher begrüßt werden. Dort ging die Lange Nacht weit über 22:00 Uhr hinaus. Das Museum auf Ehrenberg verzeichnete 100 Kulturbegeisterte. Im Tannheimertal wurde der Besucherrekord mit 172 Besuchern im Felixe Minnas Haus erreicht. 135 Personen besuchten die Galerie Augenblicke und in der Bücherei Tannheim fanden sich 50 Personen ein. Moderne Kunst gab es in der Dengel-Galerie, die Ausstellung von Eva Anderson mit Workshop interessierte 50 Lange-Nacht-Besucher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.