29.05.2017, 12:56 Uhr

Volksmusik der Extraklasse

Der Göfner 4-Xang und die Pinswanger Bläser begeisterten die zahlreichen Zuhörer beim Mariensingen in Heiterwang. (Foto: Ralph Kapavik)
AUSSERFERN. Zum ersten Mal in der 51-jährigen Vereinsgeschichte fand die Jahreshauptversammlung des Tiroler Volksmusikvereins im Außerfern statt. Diese begann traditionsgemäß mit einem Mariensingen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Heiterwang. Dort sangen und musizierten der Lechtaler Viergesang, der Göfner 4-Xang, das Gitarrenduo Isabella und Michael Haas, die Pinswanger Bläser und die Schloßanger Geigenmusig. Die stimmungsvollen Lieder und Weisen wurden mit informativen Texten von Joch Weißbacher ergänzt, die von der abwechslungsreichen Geschichte der Gemeinde Heiterwang berichteten.

Anschließend trafen sich die zahlreichen Mitglieder aus allen Teilen Nord-, Ost- und Südtirols im Hotel Goldener Hirsch in Reutte, wo Obmann Peter Margreiter in einer kurzweiligen Präsentation durch die rege Vereinsgeschichte der über 1700 Mitglieder führte. Das letzte Jahr stand ganz im Zeichen der Jubiläen: 50 Jahre Tiroler Volksmusikverein, 50 Jahre Tiroler Adventsingen und, 35 Jahre Südtiroler Volksmusikkreis. Nach einer Vorschau auf die zukünftige Vereinsarbeit wurden folgende Gruppen und Personen für ihre Vorbildwirkung für die Volksmusik geehrt: der Lechtaler Viegesang, die Tuttnmusig aus Pinswang, Michael Haas aus Rieden und die Schloßanger Geigenmusig aus Reutte. Auf Beschluss der Vollversammlung gibt es nun auch Mitgliedschaften für Musikgruppen und Chöre. In der abschließenden Aussprache wurden vor allem die geringeren Sendezeiten für Volksmusik im ORF angesprochen. Dennoch belegen die über 270 Veranstaltungen im Jahr die Beliebtheit der traditionellen Volksmusik in der Bevölkerung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.