03.01.2018, 13:32 Uhr

Arbeitsmarkt in Reutte: Annähernd Vollbeschäftigung erreicht

VP Sonja Ledl-Rossmann freut sich über die Fortsetzung des positiven Trends am Reuttener Arbeitsmarkt. (Foto: Tanja Cammerlander)
REUTTE (eha). Kürzlich wurde die Arbeitsmarktstatistik für Dezember 2017 vom AMS veröffentlicht: Dabei haben Tirol und besonders der Bezirk Reutte im österreichweiten Vergleich wieder das beste Ergebnis bei den Arbeitsmarktdaten erreicht. "Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres kann ein Minus von 12,7 Prozent festgestellt werden. Im Zweijahresverleich ist die Arbeitslosigkeit im Dezember sogar um 19,1 Prozent gesunken", freut sich Landeshauptmann Günter Platter und wertet diese Zahlen als "wirklich guten Start ins neue Jahr". Den deutlichsten Rückgang in Tirol verzeichnet der Bezirk Reutte mit minus 34,7 Prozent. Die Zahl der arbeitssuchenden Frauen sank um 29,1 Prozent, die der arbeitssuchenden Männer gar um 37,3 Prozent. Insgesamt sind damit beim AMS Reutte 192 Personen weniger als arbeitslos gemeldet.

Für BR Vizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann ist das eine ermutigende Bestätigung für den großen arbeitsmarktpolitischen Einsatz, den das Land Tirol in den letzten Jahren geleistet hat. "Gemeinsam mit unseren heimischen Unternehmen wird es gelingen die Arbeitslosigkeit weiter zu senken und neue Arbeitsplätze zu schaffen", zeigt sich Ledl-Rossmann auch für die weitere Entwicklung zuversichtlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.