14.06.2017, 14:20 Uhr

Außerferner Schüler stürmten das Berufs-Festival

v.l.: WK-Obmann Christian Strigl, Rebecca Andiel, Goldmedaillengewinnerin als HGA (Hotel Singer) und Franziska Kullman, Staatsmeisterin als Köchin (Hotel Engel) mit Gerold Mattersberger und Wolfgang Winkler. (Foto: Wohlgenannt)

Die Wirtschaftskammer Reutte lud zum Berufs-Festival um junge Menschen für die Lehre zu beigeistern.

REUTTE (eha). Zum wiederholten Male organisierte die Wirtschaftskammer Reutte in Abstimmung mit dem Arbeitskreis "Wirtschaft-Schule" das Berufs-Festival im Bezirk.
Dabei hatten interessierte SchülerInnen der 7. Schulstufe die Möglichkeit sich rund um die verschiedensten Lehrberufe zu informieren. Zudem konnten die Schüler bereits erste Kontakte zu den Lehrherren knüpfen. Rund 350 nutzten das tolle Angebot der Wirtschaftkammer Reutte. "Man muss die Arbeit angreifen können", sagt WK-Bezirksobmann Wolfgang. Für ihn ist es wichtig, dass die Schüler die verschiedenen Berufe nicht nur vom "Hörensagen" kennen, sondern auch selbst Hand anlegen dürfen. Auch soll der Stellenwert der Lehre, insbesondere in der Tourismusbranche, gestärkt werden.

Das war das Berufs-Festival 2017

Insgesamt waren 22 namhafte Unternehmen aus dem Bezirk vertreten, die ihren Beruf vorstellten. Die Jugendlichen konnten an den Info-Points die unterschiedlichsten Branchen kennenlernen und selbst ausprobieren. Mit dabei waren: Installations- und Gebäudetechnik, Elektrotechnik, Seilbahntechnik, Maler- und Beschichtungstechnik, Einzelhandelskaufmann/frau, Tourismus (HGA, Restaurantfachmann /frau, Gastronomiefachmann/frau), Metalltechnik, Kfz-Technik, Spengler, Pharmazeutische Assistenten, Tischler, Platten- und Flieseneger, Zimmerei, Maurer, Schalungsbauer, Kosmetiker, Masseur, Fitnessbetreuer, Platten- und fliesenleger, Chemielabortechnik, Informationstechnologie, Informatik und auch die Lebenshilfe war mit einem Stand vertreten. „Das Berufsfestival ist ein weiterer Mosaikstein, um die Lehre attraktiv zu machen“, erklärte WK-Bezirksstellenleiter Wolfgang Winkler und meinte „Die Schiene Wirtschaft-Schule funktioniert im Außerfern bestens und sorgt immer wieder für gute Beziehungen zwischen den Bildungsanstalten und den Unternehmungen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.