07.10.2016, 11:45 Uhr

Vom Hobbyfilmer zum gut gebuchten Videoproduzenten

Karl-Heinz Butter baut bereits seit Jahren fliegende Videoplattformen selbst. (Foto: privat)
POLLING. Mit privaten Filmen von Hochzeiten und Familienfeiern begann die erfolgreiche Karriere des Innviertlers.

1997 gründete Karl-Heinz Butter den Privatsender InnTV. Bereits nach kurzer Zeit konnte er das ORF Landesstudio Oberösterreich zu seinen Kunden zählen. Nach 650 Sendungen wurde aus InnTV InnVideo. Mit diesem Unternehmen filmt Butter unter anderem für den ORF Sport Plus und HT1. Zwei seiner Kameras sind an von der Austro Control genehmigten uLFZ (Drohnen) montiert.

Der Pollinger baut bereits seit Jahren fliegende Videoplattformen selbst. Um Abstürze zu verhindern steigt er so oft wie möglich zu Trainingsflügen auf. Der Pollinger war einer der ersten der eine Bertriebsgenehmigung für seine Drohnen erhielt.

Bei Dreharbeiten für den ZDF, Schadensbegutachtungen für Versicherungen und zahlreiche weitere Videoproduktionen wurden Butters Luftaufnahmen bereits verwendet.
Aktuell wird der Einsatz von Drohnen im Agrarbereich getestet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.