IKEA Westbahnhof: Baustart für Herbst 2019 geplant (mit Audio)

Begrünte Fassade und mehr Platz am Gehsteig Richtung Mariahilfer Straße: So soll der IKEA am Westbahnhof aussehen.
  • Begrünte Fassade und mehr Platz am Gehsteig Richtung Mariahilfer Straße: So soll der IKEA am Westbahnhof aussehen.
  • Foto: IKEA
  • hochgeladen von Anja Gaugl

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der geplante IKEA am Westbahnhof soll Vorreiter und Testobjekt für den schwedischen Möbelkonzern werden. Was in Wien funktioniert, soll dann weltweit umgesetzt werden. Zumindest intern ist das Projekt im 15. Bezirk abgesegnet. Auch bei den Behörden sind alle Anträge gestellt. Wenn alles nach Plan läuft, kann noch 2019 mit den Bauarbeiten begonnen werden, die Eröffnung ist für 2021 geplant. Schon im Frühjahr soll es dem "Blauen Haus" an den Kragen gehen.

Was danach kommen soll, wird gemeinsam von den IKEA-Experten und den Architekten Querkraft finalisiert. Entgegen zur sonstigen Konzernarchitektur soll kein blaugelber Kasten an die Mariahilfer Straße gestellt werden. Der Entwurf sieht viel Grün vor, an den Fassadenseiten werden Pflanzen und Bäume für ein ganz spezielles Mikroklima sorgen. Auch die Dachterrasse, die über die Öffnungszeiten hinaus für die Menschen offen sein wird, soll begrünt werden.

Der Artikel zum Nachhören:

Liefern lassen statt schleppen

Im Gegensatz zum IKEA in den Vororten, wurde der Standort Westbahnhof aufgrund der guten öffentlichen Anbindung ausgesucht. Die Kunden sollen nicht mit dem Auto, sondern zu Fuß, per Fahrrad oder mit den Öffis kommen. Grundsätzlich bekommt das Einrichtungshaus alles was man so kennt, vom Café bis zu den Musterzimmern. Der große Unterschied: Eine Selbstbedienungshalle wird nicht gebaut. Dafür entsteht in Strebersdorf ein neues Logistikzentrum.

Der IKEA am Westbahnhof entsteht auf insgesamt sieben Stockwerken mit jeweils rund 3.000 Quadratmetern. Interessant für die Anrainer: Angeliefert soll über die Langauergasse werden, die Entladung dann aber im Untergeschoss stattfinden. Zwei Stöcke sind für gemischte Nutzung reserviert, hier ist man noch auf der Suche nach Partnern. Übrigens: Die Apotheke, die sich im "Blauen Haus" befindet, soll wieder einziehen.

Logistikzentrum Strebersdorf: Baustart im September

Damit auch wirklich innerhalb von 24 Stunden geliefert werden kann, wird bereits jetzt ein neues Logistikzentrum errichtet. Schon im September startet der Bau in der Scheydgasse/Vohburggasse. Die Eröffnung ist für den Herbst 2019 geplant. Von Strebersdorf aus sollen künftig alle Paketlieferungen in Österreich verschickt werden. Und es wird einen Pick-up-Point für Kunden geben, von dem sie online bestellte Waren selbst abholen können.

"Kurz gefasst sind es drei strategische Wege, die wir beschreiten: Wir möchten näher an die Kunden rücken, wir möchten noch leistbarer werden, und wir möchten nachhaltig wachsen und dabei klimapositiv agieren", so die Country Managerin Viera Juzova bei einer Veranstaltung am geplanten Standort am Wiener Westbahnhof.

Autor:

Anja Gaugl aus Ottakring

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.