12.10.2014, 19:01 Uhr

11.10.2014: FV Austria 13 vs. FC Stadlau (2)

Hälfte zwei brachte zunächst zwei "Weckrufe" in Form eines Rosa-Schusses nach Alleingang ans Stadlauer Außennetz (48.) und eines Prokai-Kopfballes nach Corner knapp übers Tor (56.). Doch ab diesem Zeitpunkt rollte das Spiel nur mehr in eine Richtung - nämlich in jene des Austria 13-Gehäuses. Mutlu rettete bei Reinhard Trunners Schuss nach Eckball-Abpraller für seinen bereits geschlagenen Keeper vor der Linie (68.), Sanel Tahirovic' Gefühlsfreistoß aus 18 Metern parierte Pantovic mit einem Glanzreflex (74.), ebenso jenen von Max Balzer aus 35 Metern mittels Fußabwehr (79.), ehe Philipp Wildprad unterwegs zum sicheren 1:0 schien, aber doch noch von Prokai am Torerfolg gehindert wurde (82.). Zwei Wechsel von Austria 13 dauerten dann nicht weniger als 4 (!) wertvolle Minuten (die natürlich nicht in dieser Länge nachgespielt wurden ...) und da bei Balzers Hammer aus gut 25 Metern nochmals Pantovic seine Anwartschaft auf den Titel "Man of the Match" aus Sicht der Heimelf untermauerte, blieb's beim 0:0 ...

Fazit: Da Wr.Viktoria mit dem 1:3 bei ASV 13 "patzte", sind's nunmehr 3 Zähler Vorsprung auf Gerasdorf und 6 auf die Polster-Elf ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.