"Lasst die Kleinen ran"

2Bilder
  • Foto: Philharmonie Salzburg
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (lg). Die Philharmonie Salzburg, die 1998 von Elisabeth Fuchs gegründet wurde, setzt auch in der Spielzeit 2013/2014 auf einen Mix aus unkonventionellem Programm, Cross-Over-Projekten und Aufführungen selten gespielter Werke.

Kinderfestspiele als Hit
Eine wichtige Aufgabe sieht Fuchs darin, bereits die junge Generation an die klassische Musik heranzuführen. "Ich freue mich sehr, wenn junge Menschen unseren Konzertangeboten folgen. Für das erste Lehrlingskonzert haben sich mehr Lehrlinge gemeldet als das Große Festspielhaus Plätze hat", betont Fuchs. Zu einem wahren Hit entwickelten sich die Kinderfestspiele, die heuer vom fünften bis zwölften Juni stattfinden. "Im vergangenen Jahr waren wir sechs Mal ausverkauft. Das ist natürlich eine Bestätigung unserer Arbeit", ergänzt Fuchs. Zum Auftakt der Kinderfestspiele steht Smetanas "Die Moldau" auf dem Programm. Die klassische Musik wird kindgerecht aufbereitet, zudem können die Kleinen aktiv mitmachen. Während die begleitenden Workshops bereits ausgebucht sind, gibt es für die an den Wochenenden stattfindenden Familienkonzerte noch Karten. Zwischen den Konzerten können die Kinder alle Orchesterinstrumente ausprobieren.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.