Neue Messe "grenzenlos" soll Jung und Alt begeistern

Mit der Publikumsmesse "grenzenlos" will Thomas Jungreithmair im Oktober 2018 die ganze Familien ansprechen.
2Bilder
  • Mit der Publikumsmesse "grenzenlos" will Thomas Jungreithmair im Oktober 2018 die ganze Familien ansprechen.
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (lg). Der Plan einer neuen Messe für den Wirtschaftsraum Salzburg, Berchtesgadener Land und Traunstein nimmt immer konkretere Formen an. Unter dem Titel "grenzenlos" soll von 12. bis 14. Oktober 2018 eine Publikumsmesse im Salzburger Messezentrum stattfinden, bei der bayerische und Salzburger Unternehmen gleichwertig präsentiert werden.

Mehrbranchen-Messe in Salzburg

Doch wie ist die Idee für diese Art der Messe entstanden? "Es gibt zahlreiche Fachmessen in Salzburg und Messen zu spezifischen Themen, wie etwa die Oldtimer-Messe oder die Hohe Jagd. Eine Mehrbranchen-Messe für die ganze Familie, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist, gibt es bis dato nicht. Wir wollen das jetzt als ergänzendes Angebot schaffen", erklärt Veranstalter Thomas Jungreithmair, der 2015 das Startup "JU.connects", ein Unternehmen das sich mit der Durchführung von Fach- und Publikumsmessen beschäftigt, gegründet hat.

300 verschiedene Aussteller

Der gewählte Zeitpunkt sei für Jungreithmair auch insofern ideal, da "Österreich in der zweiten Jahreshälfte den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernimmt. Da ist es mehr als angebracht, den Blick 20 Jahre nach dem Inkrafttreten des Schengen-Abkommens zu schärfen." Und man will damit auch die Vielfalt an interessanten Unternehmen speziell in diesem Wirtschaftsraum aufzeigen. Auf mehr als 15.000 Quadratmetern werden für Handwerk, Handel, Dienstleistungen, Gewerbe und Industrie Ausstellungsflächen zur Verfügung stehen. Angedacht sind rund 300 Aussteller.

Bauen, Urlaub, Wohnen

"Wir sind für alle Branchen offen, als Schwerpunkte sehen wir die Bereiche Bauen, Heizen, Sanieren, Sicherheit im Sinne von Alarmanlagen, Wohnen sowie alles rund um Immobilien sowie Urlaube und Ausflüge in der EuRegio. Hinzu kommen Sonderbereiche wie Fahrräder, eine Kinderwelt, Mode-Accessoires und Start-ups", führt Jungreithmair aus. Speziell in Zeiten der Digitalisierung und des Online-Handels sei es wichtig, dass die Menschen ein Gesicht zu den einzelnen Betrieben haben. Daher werden vor allem kleine und mittelständische (Familien)-Unternehmen auf der "grenzenlos" vertreten sein. Derzeit läuft die Aussteller-Akquise.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Mit der Publikumsmesse "grenzenlos" will Thomas Jungreithmair im Oktober 2018 die ganze Familien ansprechen.
Mit der Publikumsmesse "grenzenlos" will Thomas Jungreithmair im Oktober 2018 die ganze Familien ansprechen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen