22.08.2016, 15:40 Uhr

Mit den Öffis zum Gipfelsturm rund um Salzburg

Auf dem Gipfel des Barmsteins erwartet die Wanderer ein imposanter Blick über die Stadt Hallein. (Foto: Kaserer)

Wandererlebnisse nahe der Stadt Salzburg - und das ganz ohne den eigenen PKW.

SALZBURG (lg). Was tun, wenn einen spontan die Wanderlust packt, das eigene Auto aber nicht verfügbar ist? Das Stadtblatt hat sich nach Wandermöglichkeiten nahe der Stadt Salzburg umgesehen, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können. Ein bei Familien sehr beliebter und gemütlicher Wanderweg ist die Wolfschwangrunde bei Großgmain, eine einfache und schöne Rundwanderung zu einem Hirschgehege. Diese führt zuerst entlang der Grenzstraße und dann in die Naturlandschaft vom Naturpark Untersberg. Von Großgmain aus zur Hochburgerhöhe vorbei am Wetterkreuz. Dann folgt man dem Wanderweg nach Wolfschwang, über den Pilgerweg wieder zurück Richtung Plainburg. Dort hat man die Möglichkeit, zur 15 Minuten entfernten Plainburg u wandern oder geradeaus durch den Waldweg zum Rehabzentrum Großgmain, der wieder zum Ausgangspunkt zurückführt. Die Anfahrt erfolgt mit der Postbus-Linie 180, die von Salzburg über Großgmain bis nach Bad Reichenhall führt.

Gipfelerlebnis mit Hallein-Stadtblick

Die Linie 180 fährt beispielsweise um 08.35 Uhr - von Montag bis Freitag jeweils stündlich um 35 Minuten nach der vollen Stunde - ab dem Salzburger Hauptbahnhof ab und verkehrt dann weiter über Mirabellplatz, Karolingerstraße bis Wals und weiter nach Großgmain. Bei der Haltestelle Großgmain Ortsmitte kann man aussteigen und die Rundwanderung starten. Die Fahrtdauer vom Hauptbahnhof bis Großgmain Mitte beträgt rund 45 Minuten. Wer lieber hoch hinaus möchte, für den bietet sich eine Wanderung auf den kleinen Barmstein auf dem Dürrnberg in Hallein an. Bei der 1,5 Stunden-Tour auf den 841 Meter hohen "Kleinen Barmstein" (Startpunkt gleich nach der Tunnelgalerie) handelt es sich um eine einfache Wanderung über einen bewaldeten Südrücken mit etwas alpinerem, aber gut gesicherten Gipfelanstieg. Oben erwartet die Wanderer ein erstaunliches Gipfelpanorama mit Ausblicken auf die Stadt Hallein. Die Anfahrt erfolgt mit der Postbuslinie 170, die vom Salzburger Hauptbahnhof über die Alpenstraße über Hallein bis nach Golling verkehrt. Abfahrt von Hauptbahnhof: jeweils um 15 Minuten bzw 45 Minuten nach der vollen Stunde. Ausstieg: bei der Haltestelle Stirneiskeller (Fahrzeit ca. 30 Minuten). Von dort geht es mit der Buslinie 41 (andere Straßenseite), die zwischen neun und 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde verkehrt, eine Station bis zur Haltestelle "Hallein Fuchsturm" (Fahrzeit zwei Minuten). Alternativ gibt es von der Stadt Hallein bis zum Fuchsturm auch einen Fußweg. Alle Fahrpläne und die einzelnen Abfahrtszeiten finden Sie unter salzburg-verkehr.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.