In fünf Gemeinden
14 "Tut gut"- Wanderwege im Bezirk Scheibbs: Hier kann man sich im Herbst fit halten

Landesrat Martin Eichtinger zeigt "wo's lang geht".
  • Landesrat Martin Eichtinger zeigt "wo's lang geht".
  • Foto: Imre Antal
  • hochgeladen von Sara Handl

BEZIRK. Man marschiert, mit einem Wanderstock bewaffnet, durch den dichten Wald. Am Boden liegen überall leuchtend rot, gelbe Blätter und in weiter Ferne hüpft ein Reh durch's Gebüsch. Die Sorgen des Alltags - Vergessen. 
Um diese Traumlandschaft Wirklichkeit werden zu lassen, braucht man nur zwei Dinge: Motivation, sich zu bewegen und eine gute Wanderroute. Letzteres gibt es im Bezirk Scheibbs zum Glück genug. 

Wanderwege, die "gut tun"

"Im Bezirk Scheibbs gibt's fünf "Tut gut"- Wanderwege mit insgesamt 14 unterschiedlichen Routen. Insgesamt kommt man so auf 100 km!", sagt Landesrat Martin Eichtinger. Diese speziellen "Tut Gut"-Wege unterscheiden sich jedoch von herkömmlichen Routen:

„Sie sind gut beschildert und besonders familienfreundlich gestaltet. Sie bieten mit unterschiedlichen Routenführungen und Schwierigkeitsgraden allen Wandernden das Richtige. Besonders familienfreundliche Routen erkennt man durch das »Fito Fit«-Siegel. Dieses weist auf eine einfache, kinderwagentaugliche Streckenführung mit Spielplatz und einen »Tut gut«-Wanderwirt entlang der Route hin.“

Die verschiedenen Routen teilen sich auf fünf Gemeinden im Bezirk Scheibbs auf. Diese sind: Lackenhof, Lunz am See, Purgstall, Randegg und St. Anton an der Jessnitz. 

Warum Wandern Sinn macht

In NÖ bieten insgesamt 73 »tut gut«-Wanderweg-Gemeinden mehr als 200 unterschiedliche Routen bei einem Streckennetz von fast 1.500 Kilometer an. Digitalen Karten gibt's online zum Herunterladen.
Wandern soll in erster Linie Spaß machen und Bewegung und Entspannung in freier Natur bieten. Wandern ermöglicht vom lockeren Spazierengehen über das Langstreckenwandern bis zum Bergwandern eine gute Auswahl an Belastungsstufen, die auch unterschiedlich gut trainierten Menschen die Möglichkeit zur aktiven Erholung und körperlich-geistigen Harmonisierung bieten. Es ist somit ein gutes Mittel um Vorsorge für die eigene Gesundheit zu betreiben und unterstützt in weiterer Folge dabei, länger gesund zu leben.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen