50 Jahre "Skispaß" am Hochkar

Markus Schröcksnadel, Petra Bohuslav, Wolfgang Sobotka, Rainer Rohregger und Zeitzeuge Alfred Jagersberger am Hochkar.
3Bilder
  • Markus Schröcksnadel, Petra Bohuslav, Wolfgang Sobotka, Rainer Rohregger und Zeitzeuge Alfred Jagersberger am Hochkar.
  • Foto: Jagersberger
  • hochgeladen von Roland Mayr

GÖSTLING. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Skigebiets Hochkar fand im JUFA Sport-Resort ein offizieller Festakt, der von Hannes Käfer aus Gresten moderiert wurde, mit Niederösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, Landesrätin Petra Bohuslav, Markus Schröcksnadel und vielen Ehrengästen aus Politik, Sport und Wirtschaft statt.

Blick in die Vergangenheit

Alfred Jagersberger gab als Zeitzeuge Auskunft über den Bau der Hochkar-Alpenstraße, wo er als Arbeiter beteiligt war.
"Uns war damals klar, dass wir eine Liftanlage am Hochkar brauchen werden, allerdings war aufgrund der finanziellen Aufwendungen damals viel Skepsis in der Bevölkerung vorhanden. Es waren ca. 60 bis 80 Arbeiter mit dem Straßenbau beschäftigt. Wenn wir bei Schlechtwetter einen '60er' machen mussten, reichten die 60 Prozent des Lohns oft nicht aus, um die Zeche im Schutzhaus bezahlen zu können", erzählt Alfred Jagersberger.

Hochkar brachte Stars hervor

Rainer Herb, Elfi Danner, Andreas Buder und Kathrin Zettel sind nur einige der ehemaligen Skiathleten, die am Hochkar ihre ersten Schwünge zogen. Die vier Ex-Skirennläufer stellten sich in einer Interviewrunde Hannes Käfers Fragen.
"Am Hochkar funktioniert die Zusammenarbeit verschiedener Vereine einfach ganz perfekt. Ich habe auf meinem Hausberg viel Zeit verbracht und werde mich stets mit meiner Heimat verbunden fühlen", erklärt Kathrin Zettel aus Göstling.

Schlüssel zum Bergerlebnis

Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav bezeichnete die Hochkar Bergbahnen GmbH als wichtigen Botschafter des Landes Niederösterreich und bedankte sich beim Team der Schröcksnadel-Gruppe für das Engagement rund um das Hochkar. In der aktuellen, schwierigen Saison habe das Skigebiet wieder gezeigt, wie verlässlich und schneesicher Niederösterreichs Top-Wintersportdestination sei. Zudem würdigte sie das Hochkar als ganzjähriges, alpines Ausflugsziel, welches aus "dem sportlichen Angebot Niederösterreichs nicht mehr wegzudenken" sei. Daher unterstütze das Land auch die Weiterentwicklung des Hochkar als Gesellschafter der Hochkar Bergbahnen GmbH, durch die Revitalisierung des ehemaligen Schulschiheimes und heutigem JUFA Hochkar Sport-Resort oder bei der neuen Attraktion, der "Hochkar 360° Skytour". Für viele seien die Bergbahnen der "Schlüssel zum Bergerlebnis am Hochkar".

Positive Entwicklung der Region

Für Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka ist das Hochkar entscheidend für eine positive Entwicklung der Region: "Das Land Niederösterreich unterstützt Göstling-Hochkar aufgrund von dessen Bedeutung als idealem Naherholungsgebiet, aber auch natürlich wegen der direkt oder indirekt mit dem Tourismus verbundenen Wertschöpfung und der so abgesicherten Arbeitsplätze."

Impulse für das Mostviertel

Markus Schröcksnadel bedankte sich bei allen Gästen des Hochkar für deren Treue und versicherte, dass das Hochkar auch in Zukunft begeistern werde – im Winter wie im Sommer, mit Skiern wie mit Wanderschuhen, bei Sonne wie bei Nebel.
Der Göstlinger Bürgermeister Friedrich Fahrnberger bezeichnete die Schröcksnadel-Gruppe, seit 2012 neue Betreiber der Bergbahnen am Hochkar, als "wichtige Impulsgeber für die gesamte Region".

Ausstellung zum Jubiläum

Mit dem offiziellen Festakt wurde auch erstmalig die Ausstellung "50 Jahre Hochkar" gezeigt. Hier werden historische Dokumente und Bilder zu den Meilensteinen aus der Geschichte des Hochkars präsentiert – vom Bau der Hochkar-Alpenstraße bis zur Eröffnung der "Hochkar 360° Skytour" im vergangenen Jahr. Die Ausstellung wird künftig in Göstling an der Ybbs zu sehen sein. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Bergbahnen am Hochkar wird es noch bis zum Wintersaisonende zahlreiche Gewinnspiele und Vergünstigungen geben.
Weitere Informationen erhält man hier.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.