Projektmarathon der Landjugend Steinakirchen

Die Landjugend aus Steinakirchen am Forst hat einen Erholungsplatz in Wang errichtet.
  • Die Landjugend aus Steinakirchen am Forst hat einen Erholungsplatz in Wang errichtet.
  • Foto: LJ Steinakirchen
  • hochgeladen von Michael Hairer

STEINAKIRCHEN. Landjugend-Projektmarathon: 42 Stunden im Einsatz für den eigenen Ort
Die Landjugend Steinakirchen war heuer einer von über 50 Teilnehmern, die am niederösterreichweiten Projektmarathon ein Projekt für die Öffentlichkeit umsetzte. Am Freitag Abend bekam man die Aufgabenstellung überreicht, danach hatte man 42 Stunden Zeit, das Projekt umzusetzen.
Die Steinakirchner realisierten ein Projekt der Marktgemeinde Wang. Ein Grundstück neben der kleinen Erlauf sollte gestaltet werden. Dieser knapp 500 Quadratmeter große Platz wurde ausgeschnitten und rekultiviert. Die neue freie Fläche hat Sitzgelegenheiten mit einem Tisch, Holzliegen, Fahrradständer, Mistkübel, einen Balancierbaum und ein Springspiel erhalten. Viele neue Pflanzen machen den Ort zu einem richtigen Erholungsplatz, sogar eine Naschecke mit Brombeer- und Himbeerstauden wurde errichtet.
Für die Landjugend war es eine große Freude, am Sonntag Nachmittag das vollbrachte Werk der Öffentlichkeit zu präsentieren. Gemeinsam kann man oft Unvorstellbares erreichen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen