10.10.2017, 16:52 Uhr

Die St. Antoner fordern nun eine 70er-Zone auf der Bundesstraße

Ein Lokalaugenschein auf der B28 in St. Anton an der Jeßnitz.
ST. ANTON. Familie Aigelsreiter lud Nachbarn, Ortschefin Waltraud Stöckl und ÖVP-Bezirkschef Anton Erber zum Lokalaugenschein. "Immer wieder gab es in dieser gefährlichen Kurve auf der Bundesstraße B28 in St. Anton Unfälle. Da hier auch oft die Straße gequert wird und Kinder sowie Mütter mit Kinderwagen am Gehweg unterwegs sind, fordern wir eine 70er-Beschränkung in dieser Kurve", so Ernst Aigelsreiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.