29.11.2017, 17:21 Uhr

Wieselburg: Die Braustädter als "Mobilitäts-Kaiser"

"Wieselburg ist mobil": Mobilitätsmanagerin Karin Schildberger, Bürgermeister Günther Leichtfried und Landesrat Karl Wilfing. (Foto: NÖ.Regional.GmbH)

NÖs Mobilitätsgemeinden sind "clever mobil": Die Stadtgemeinde Wieselburg siegt im Mostviertel.

WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Zum ersten Mal veranstaltete das Land Niederösterreich gemeinsam mit dem Regionalen Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional vor Kurzem den landesweiten Mobilitätswettbewerb "Clever mobil – Multimodalität macht’s möglich".
Im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung in St. Pölten wurden die Regionssieger und der Landessieger geehrt. Die besonders hohe Anzahl von 40 eingereichten Projekten und die hervorragende Qualität sowie die beachtlich große Bandbreite der Inhalte haben gezeigt, wie außergewöhnlich innovativ und ideenreich die niederösterreichischen Mobilitätsgemeinden sind.

Jury hatte "Qual der Wahl"

Der Expertenjury ist es daher nicht leicht gefallen, die Siegerprojekte auszuwählen.
Für die Hauptregion Mostviertel wurde der Stadtgemeinde Wieselburg für ihre Projekt-Einreichung "Umgestaltung Bahnhofsareal Wieselburg" im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung in St. Pölten unter Beisein von ca. 300 Gemeindevertretern von Verkehrslandesrat Karl Wilfing ein Preisscheck im Wert von 10.000 Euro verliehen.
Weitere sieben innovative Projekte aus der Hauptregion Mostviertel wurden beim Mobilitätswettbewerb eingereicht.
Der Landessieger, den die Marktgemeinde Kottingbrunn aus dem Industrieviertel stellt, erhielt für sein allumfassendes Projektvorhaben "Stärkung umweltfreundlicher Mobilität am Beispiel der Rote-Kreuz-Siedlung" einen Preisscheck im Wert von 20.000 Euro.

Mobil in die Zukunft gehen

"Ich freue mich über die zahlreichen eingereichten Projektideen, die einmal unter Beweis stellen, dass die Frage nach geeigneten Mobilitätslösungen ein allgegenwärtiges Thema ist, welches in den niederösterreichischen Gemeinden sehr kreativ angegangen wird, um somit neuartige Wege für eine umweltfreundlichere und mobilere Zukunft in unserer Region zu beschreiten", erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Alle eingereichten Projekte aus der Region

Folgende Projekte wurden beim niederösterreichweiten Mobilitätsbewerb "Clever mobil – Multimodalität macht's möglich" aus unserer Region eingereicht:
• Umgestaltung Bahnhof Wieselburg
• Neuer Busbahnhof im Texingtal
• IN-Region-Taxi (Wieselburg, Wieselburg-Land, Petzenkirchen und Bergland)
• Gemeindebus Persenbeug-Gottsdorf
• Neue Buswartehäuser in Zeillern
• E-Carsharing-Projekt Scheibbs
• Bedarfsorientiertes Mobilitätsangebot Ybbstal-Ötscher
• EMIL-E-Fahrtendienst für Euratsfeld

Weitere Infos zum Mobilitätsmanagement gibt's hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.