11.11.2017, 15:25 Uhr

Drei Defis für Schwechater Schulen

Übergabe eines Defibrilators in der Volkschule Rannersdorf mit Bürgermeisterin Karin Baier, Direktorin Regina Pfeil sowie Sponsor Manfred Rutzenholzer. (Foto: Mladenov)
Laut Statistiken erleiden in Österreich über 100.000 Menschen einen Kreislaufstillstand, oft durch Kammerflimmern. Wenn nicht schnell eingegriffen wird, endet es vielen Fällen tödlich. Das gefährliche Kammerflimmern kann jeden von uns treffen und geschieht oft plötzlich und ohne eine Vorwarnung. Jede Minute zählt.

Kind mit Herzfehler in Klasse

In dieser Woche wurden vom Geschäftsführer der „Beratungsstelle für Brand und Umweltschutz“, Manfred Rutzenholzer, jeweils ein Defibrillator an die Volksschule Rannersdorf, die Neue Mittelschule Schwechat, sowie die Volksschule Schwechat übergeben.
„Mir ist zu Ohren gekommen, dass ein Kind mit einem Herzfehler eine Schule in Schwechat besucht, da kam mir die Idee, hier sowie in weiteren Bildungseinrichtungen bzw. im Sommer bereits übergeben – dem Seniorenzentrum - mit einem Defi zu unterstützen“, so der Sponsor Manfred Rutzenholzer.

Lebensretter im Notfall

„Defis sind eine tolle Errungenschaft die in einer Not-Situation Leben retten können. Ich hoffe, dass wir den Gebrauch der Defis nicht all zu oft in Anspruch nehmen müssen – wenn es aber ein Notfall erfordert ist es immer gut einen elektronischen Lebensretter in der Nähe zu haben“, sagte Bürgermeisterin Karin Baier Dankeschön.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.