Zweiter weltweiter Klimastreiktag auch im 11. Bezirk
Simmeringer Protestanten läuten zum Klima-Protest

Pfarrerin Anna Kampl: "Es ist 5 vor 12 für den Klimaschutz."
4Bilder
  • Pfarrerin Anna Kampl: "Es ist 5 vor 12 für den Klimaschutz."
  • hochgeladen von Christian Buchar

Die symbolträchtigen „5 Minuten vor 12“ lang, also genau von 11 Uhr 55 bis Punkt Mittag, ließ die Evangelische Pfarrgemeinde Simmering am Freitag, dem 24. Mai, die Glocken ihrer Glaubenskirche läuten – als Zeichen der Unterstützung für den von der Jugend getragenen zweiten weltweiten Klimastreiktag.

„Wir wollen damit das Bewusstsein schärfen, dass der Klimaschutz uns alle angeht“, so Anna Kampl, die Pfarrerin der Glaubenskirche, zur Glocken-Aktion. „Wir alle tragen Verantwortung - für unsere Jugend, für Menschen, die schon jetzt unter dem Klimawandel leiden, für künftige Generationen, für die Schöpfung. Wir alle sind gefordert – Politik, Wirtschaft und jede und jeder Einzelne, etwa beim Konsum. Unser Verhalten trägt dazu bei, die Klimaproblematik zu verschärfen oder eben doch die Dinge zu verbessern.“

Auch Glocken anderer Kirchen mahnen

Für Matthias Geist, den evangelischen Superintendenten von Wien, sollten die Glocken „die mahnende Stimme der jungen Generation verstärken. Das Klima geht uns alle an, aber ohne Sinneswandel können wir es nicht retten.“ Neben der Glaubenskirche haben sich sechs weitere evangelische Kirchen in Wien dem Protest-Läuten angeschlossen – wobei nicht alle evangelischen Kirchen über einen Glockenturm verfügen. Auch die Glocken des Stephansdoms wurden geläutet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen