21.06.2017, 09:24 Uhr

Musik-Universität: Simmering als Europa-Vorbild

Musik und Wien sind beinahe Synonyme – und die Music City im Gasometer hat nun die erste Privatuniversität für Jazz, Rock und Pop. (Foto: Lukas Beck)

Das Jam Music Lab im Gasometer ist die erste Universität für Jazz und Pop. Der Lehrbetrieb als Privat-Uni startet erstmals im Wintersemester 2017/18. Damit wird der Gasometer und die Music City zum Universitätscampus.

SIMMERING. In der Music City kann ab kommenden Wintersemester Musik studiert werden. Die Jam Music Lab wurde als Privatuniversität akkreditiert, wie die bz bereits berichtete.

Das Studienangebot umfasst künstlerische Studien für alle Instrumente und Gesang, musikpädagogische Studien und Studien der Medienmusik. Ziel ist es, "die Studierenden und ihre Berufsfähigkeit in das Zentrum einer praxis- und realitätsnahen Ausbildung zu stellen", so Rektor Marcus Ratka.

"Wir sind die erste Uni, die sich auf Jazz, Pop und Rock spezialisiert hat", so Direktor Marcus Ratka zur bz: "Das Projekt kann für Europa ein Vorbild sein", zeigt er sich stolz. Das Lehrpersonal der neuen Privat-Uni für Jazz und Pop umfasst hochkarätige, internationale Lektoren, unter denen sich auch Grammy-Preisträger, Gewinner des Global Music Awards sowie Stars der heimischen Musikszene, so Ratka.

350 Studenten erwartet

Zurzeit gibt es 220 Studenten im Jam Music Lab, das seit 2011 im Gasomter beheimatet ist. Mit dem Start als Universität erwartet Ratka rund 350 Interessenten. Ein Studienjahr soll rund 7.800 Euro kosten. "Im internationalen Vergleich ist das ein niedriger Betrag", so Ratka.

Vor kurzem hat das Jam Music Lab einen Kompositionswettbewerb gestartet. Weltweit reichen nun Komponisten ihre Werke ein. Das Siegerstück wird vom Radio-Symphonie-Orchester uraufgeführt.

Mehr Infos Online.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.