Tennis
Spielräume veranstalten zum vierten Mal den Wintercup

Fabian Supanz schlägt im Winter in der Halle auf
2Bilder
  • Fabian Supanz schlägt im Winter in der Halle auf
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Der Verein "Spielräume leben" veranstaltet auch heuer wieder einen Tennis-Wintercup, um auch im Winter Spielern Wettkampfbedingungen zu bieten. Los geht es am Samstag, 2. November.

ST. VEIT (stp). Wie wollen den Tennisspielern in St. Veit und Umgebung auch im Winter eine Möglichkeit geben, sich unter Wettkampfbedingungen zu messen", sagt Björn Wilhelmer-Zitter. Der Obmann des Vereins Spielräume leben organisiert zum vierten Mal den Spielräume-Wintercup. Ab Samstag treten 16 Mannschaften aus dem Bezirk St. Veit in der Kölnhof-Tennishalle gegeneinander an.

"Die Regeln sind so ausgelegt, dass jeder mitspielen kann. Es nehmen viele junge Talente oder auch Vater-Sohn-Teams am Turnier teil", so Zitter. Unter anderem spielen mit Thomas Valent und Fabian Supanz auch zwei der besten Spieler aus dem Bezirk mit. Gespielt wird unter dem Motto "Jeder Punkt zählt" jeweils zwei Einzel und ein Doppel. "Wenn die zwei Einzel-Spiele verloren werden, kann man mit einem entsprechendem Score im Doppel immer noch die Begegnung für sich entscheiden. Damit garantieren wir auch, dass das Doppel nicht bei 0:2 einfach weggelassen wird", begründet Zitter. 

Los geht der 4. Wintercup am Samstag, 2. November, um 11 Uhr in der Kölnhof-Tennishalle in St. Veit. Jeden Samstag werden ab 11 Uhr drei Begegnungen gespielt. "Wir freuen uns auch auf viele Zuseher und Tennisbegeisterte", so der Organisator.

Fabian Supanz schlägt im Winter in der Halle auf
Spielräume-Obmann Björn Wilhelmer-Zitter mit Fabian Supanz
Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen