Der Althofner Betrieb Elektrotechnik Josef Polka feiert Jubiläum

Weg von der Wegwerfgesellschaft: Der sympathische  Unternehmern Josef Polka in der Werkstatt in Althofen, in der er Kaffeemaschinen und Co. repariert
4Bilder
  • Weg von der Wegwerfgesellschaft: Der sympathische Unternehmern Josef Polka in der Werkstatt in Althofen, in der er Kaffeemaschinen und Co. repariert
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ALTHOFEN, GUTTARING. Josef Polka sen. gründete 1967 in Guttaring mit einem Lehrling den Elektro-Installationsbetrieb mit Handel und Reparatur. 1998 übernahm Josef Polka jun. das erfolgreiche Unternehmen und errichtete in Guttaring ein Werkstätten-, Büro- und Geschäftshaus.
2006 eröffnete eine Filiale in Friesach, die im Zuge einer Standortverlegung nach Althofen wieder geschlossen wurde. Denn in Guttaring herrschte bald Platznot: "Der Betrieb ist stetig gewachsen, der Platz wurde bald zu klein", erzählt Josef Polka jun.
Da es in Guttaring beim Firmengelände keine Möglichkeit für eine Erweiterung gab, sah man sich nach einem neuen Standort um.

Ein neuer Standort

2011 erfolgte schließlich der Standortwechsel nach Althofen, wo am Hauptplatz ein Gebäude mit Werkstatt und mehreren Parkplätzen erworben wurde. Im Erdgeschoß befindet sich der Elektro-Shop, in dem man Mixer, Waschmaschinen, Fernseher und Co. erhält.
Die Eröffnung erfolgte übrigens zu Faschingsbeginn am 11.11.2011 – kein Wunder also, dass das Büro der Faschingsgilde Althofen in den Räumlichkeiten des Unternehmens untergebracht ist.

Kunden aus dem Bezirk St. Veit

Derzeit beschäftigt Elektrotechnik Josef Polka GmbH acht Mitarbeiter. Zu den Kunden, die zu 90 Prozent aus dem Bezirk St. Veit stammen, zählen neben Häuslbauer und Sanierer auch Siedlungsgenossenschaften sowie Industrie und Gewerbe. "Wir gehen auf unsere Kunden ein", sei auch Vielfältigkeit ein großes Plus.
Hauptaufgaben sind Elektrotechnik und Elektroinstallationen, Schwerpunkte sind Infrarotheizung und bereits seit einigen Jahren Photovoltaik. "Die Infrarotheizung ist eine gute Alternative zu den übrigen Heizungsarten. Sie ist kostengünstig zu installieren und hat günstige Betriebskosten".

Schwerpunkt Photovoltaik

Der Bau und die Planung von Photovoltaikanlagen ist ebenfalls ein Steckenpferd des Unternehmens. "Nach wie vor gibt es Förderungen für Photovoltaik und Speichersysteme", sagt Polka. Ihm liegt der Umweltgedanke am Herzen. Service- und Reparaturarbeiten führt Polka ebenfalls durch.
"Wir versuchen, unsere Kunden davon zu überzeugen, dass man Elektrogeräte bei einem Defekt nicht gleich wegschmeißt, sondern auch reparieren kann", hält Polka nichts von der Wegwerfgesellschaft. "Oft sind es ja nur Kleinigkeiten und die Elektrogeräte laufen wieder".

Nachhaltiges Unternehmen

Am 30. Juni findet im Zuge des Althofner Stadtfestes die große 50-Jahr-Jubiläumsfeier statt. Im Rahmen dieser erhält Polka das EFK Zertifikat, das vom Energie Forum Kärnten nur an nachhaltige Unternehmen verliehen wird.

Josef Polka lernte bei der Kelag Elektroinstallateur und Leitungsbauer. Mit 22 Jahren war Polka im Jahr 1995 der jüngste Elektromeister Österreichs.

Nach erfolgreicherAblegung der Lehrabschlussprüfung und mit Bravour bestandener Meisterprüfung übernahm Polka als ganz junger Elektrikermeister 1998 den elterlichen Betrieb. Der engagierte Unternehmer verfügt zusätzlich über viele Zusatzqualifikationen.

Josef Polka lebt in Guttaring mit Lebensgefährtin Nadja, die im Betrieb mitarbeitet. Ihr kleiner Sohn ist knapp drei Jahre alt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen