25.09.2014, 17:04 Uhr

Flextronics als Vorbild

Feierliche Gütesiegel-Verleihung im Betrieb von Flextronics: Franz Schils, Martina Uster, Alois Schwarz, Erich Dörflinger

Verleihung des Ethik Gütesiegels in Gold an Industriebetrieb aus Althofen.
Peter Pugganig

ALTHOFEN. Das Wirtschaftsethikinstitut Stift St. Georgen vergab das Ethik Gütesiegel an Flectronics International Gmbh für eine ethisch hoch entwickelte Veranwortungskultur.
Erstmalig in Gold
"Nachhaltigkeit und ethische Organisationsführung sind bei Flextronics hoch entwickelt. Daher wurde dem Betrieb unser Gütesiegel erstmalig in Gold zugesprochen", berichtet Instituts-Geschäftsführer Franz Schils. "Gute Ergebnisse zu erzielen ist wichtig, aber auch wie das passiert", so Flextronics-Chef Erich Dörflinger.
Verantwortung zeigen
"Gemäß den Zielen des Gütesiegels sollten so viele Unternehmen wie möglich ‚zukunftsfähig & enkeltauglich’ werden. Es ist von großer Bedeutung, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung mit dem Ziel der Nachhaltigkeit zu übernehmen", so Bischof Alois Schwarz.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.