21.12.2017, 08:00 Uhr

Wietersdorfer wollen den Sieg

Gelingt ihnen der große Coup? Die Eisstock-Schützen der Wietersdorfer wollen ihren Titel von 2015 wiederholen

Bis zu drei Teams der W&P-Zementwerke greifen nach dem Sieg.

WIETERSDORF (stp). Gemeinsam mit der Arbeiterkammer Kärnten sucht die Woche das beste Eisstock-Team 2018. Die Woche ist erstmals Medienpartner und ruft Firmen dazu auf, sich anzumelden.
In neun Vorrundengruppen werden ab 12. Jänner 2018 die Aufsteiger für das Finale am 4. März in Klagenfurt beim Gasthof Krall gesucht. Ein Mixed-Bewerb wird am 10. März durchgeführt. Die Vorausscheidung für die St. Veiter Teams findet am 12. Jänner ab 13 Uhr in Klein St. Paul statt.

Auch die Wietersdorfer Zementwerke aus Klein St. Paul sind mit bis zu drei Teams dabei. Im Jahr 2015 konnten die W&P sogar den Sieg holen. "Ganz vorne dabei zu sein ist immer unser Ziel. Das Eisschießen ist bei uns die Sportart Nummer 1", sagt Betriebsleiter Josef Liftenegger. Jedes Jahr gibt es auch ein Werkseisschießen mit bis zu 20 Teams aus der eigenen Firma. Demnach komme auch die Konkurrenz aus den eigenen Reihen. "Natürlich wissen wir, dass die Teams von Funder, TIAG und Co. stark sind. Aber jeder will natürlich vor den eigenen Kollegen landen", sagt Liftenegger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.