21.03.2017, 07:00 Uhr

Tischlerei Ernst gibt alten Küchen ihren Glanz zurück

Ernst führt den Betrieb mit Stammhaus in Althofen

Küchen- und Stiegenrenovierungen sind ein Spezialgebiet der Althofner Tischlerei Ernst.

ALTHOFEN. "Bereits seit fast 50 Jahren pflegen wir traditionelle Handwerksarbeit. Ganz nach den Vorstellungen der Kunden bauen wir jedes von uns entworfene Möbelstück von Hand", versichert Wilfried Ernst. Stolz ist der Unternehmer, dass seit der Firmengründung 100 Lehrlinge ausgebildet wurden.
Die Kunden stammen aus ganz Österreich, vor allem in Wien realisiert der Althofner Betrieb mit Niederlassung in Klagenfurt hochwertige Tischlerarbeit. "Persönliche Ansprache und individuelle Lösungen sind uns ganz wichtig", weiß Ernst.

Alte, neue Küche

Neben den Einbau von Fenster, Türen und Sonnenschutz sowie diversen Servicetätigkeiten hat sich der Betrieb der Küchenrenovierung verschrieben, inklusive Arbeitsplatten-, Fronten- und Gerätetausch. "Eine 20 Jahre alte Tischlerküche ist nach wie vor wertvoll, aber eben nicht mehr zeitgemäß. Wir modernisieren die Küche und bringen sie auf den neusten Stand", erklärt Ernst.

Die Stiegen-Renovierungen

Aber nicht nur Küchen, auch Stiegen-Renovierungen seien derzeit sehr gefragt. "Eine moderne Stiege lässt das Haus ganz anders aussehen". Ein ebenso großes Aufgabenfeld ist die Sanierung von Fenstern oder Türen im Althausbereich.
Ernst ist ausgebildeter Experte für Barrierefreiheit und kümmert sich auf Wunsch darum. "Mit wenigen Griffen können Unternehmen ihr Geschäftslokal barrierefrei umbauen", steht Ernst für dahingehende Beratungen jederzeit zur Verfügung.


Die Geschichte der Tischlerei Ernst
Im November 1969 gründete Ferdinand Ernst seine Tischlerei in der Friesacher Straße in Althofen. 1978 übersiedelte das Unternehmen an den heutigen Standort in der Eisenstraße 56. 1995 wurde der Betrieb in Klagenfurt in der St. Veiterstraße 103 eröffnet. Seit Mitte der 90er Jahre führt Sohn Wilfried Ernst den Betrieb. 2000 wurde die GmbH gegründet.

Bis Anfang der 90er Jahre hat Ferdinand Ernst über tausend Fenster selbst hergestellt, vom rohen Material bis zum fertigen Stück selbst. Mit Actual und Haka fand das Unternehmen 1993 zwei Partner in den Bereichen Küchen, Möbel, Fenster, Sonnenschutz, Türen und Stiegen. In der Holz-Manufaktur werden nach wie vor sämtliche Tischlerarbeiten mit jeden erdenklichen Materialien und Techniken ausgeführt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.