Belebung

Beiträge zum Thema Belebung

1 2

Die Zivilgesellschaft übernimmt Verantwortung
Der "Rote Erde" Platz wird zur Oase!

Eine Oase entsteht, der "Garten Augustin" Wer bei der Reinprechtsdorferstraße ecke Schönbrunnerstraße vorbeigeht, merkt sehr schnell: Da tut sich was! Früher, wo nur Kieselsteine und Hitze präsent waren stehen Hochbeete, Pflänzchen, Sitzgelegenheiten. Der Platz befindet sich im Wandel. "Endlich tut sich was!" hört man von den Menschen vor Ort. Jeden Mittwoch ab 17 Uhr kommen hier Menschen zu einer Lebensmittelausgabe von der Umweltaktionsgruppe "Robin Foods". Die Lebensmittelausgabe...

  • Wien
  • Margareten
  • David Ifraimov
Belebung durch Public Viewing: Bezirkschefin Silvia Nossek mit den Parkbetreuern Kristina (re.) und Laurenz.

Währing: Facelift für den "faden" Vogl-Markt

Seit Jahrzehnten ist der Markt am Johann Nepomuk Vogl-Platz so gut wie unverändert. Jetzt setzt Bezirkschefin Silvia Nossek eine Initiative zur Belebung. WÄHRING. Ein Hauch von Ostblock liegt in der Luft, wenn man über den Markt am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz im Währinger Kreuzgassenviertel schlendert. Viel Beton, nur ein bisschen Grün und ein paar Stände, die Lebensmittel und Essen anbieten. Die einzige Neuerung der letzten 20 Jahre war eine Toilettenanlage, die mitten auf den Platz gebaut...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Eine Bereicherung für das Grätzel: das umgebaute Riess Hotel in der Alsergrunder Türkenstraße 27.
4

Alsergrunder Servitenviertel wird immer mehr zum Szene-Grätzel

Neues Hotel und Top-Gastronomie bringen neuen Schwung nach Klein-Paris. Das Trendgrätzel rund um die Servitenkirche ist um eine Attraktion reicher. Aus dem ehemaligen Hotel "Goldener Bär" wird jetzt das schmucke Riess Hotel. Das Stadthotel wird Anfang Oktober eröffnet und zielt vor allem auf Touristen ab. Neben zeitgemäß eingerichteten Zimmern gibt es auch eine Gemeinschaftsküche und eine Self-Service-Waschstation. "Insgesamt haben wir 24 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer", verrät...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Wollen den Markt am Elisabeth-Platz forcieren: Stadtteilmanagerin Lydia Wissa, Gemüsehändler Josef Sempal und Barbara Mörk (v.l.).
1

Mehr Markt für für den Elisabeth-Platz

Neben frischem Gemüse gibt es jetzt auch Süßes, Kaffee und Fisch WIEDEN. Einkaufen im Grätzel und die angebotenen Produkte gleich probieren und dazu einen frisch zubereiteten Espresso trinken. All das kann man am Samstag, 30. April am St.-Elisabeth-Platz tun. Die Gebietsbetreuung organisiert gemeinsam mit dem „Einkaufsstraßenverein Favoritenstraße Obere Wieden“ einen Aktionstag mit Marktständen und Streetfood-Angeboten. Dabei präsentieren neben dem ständigen Gemüsestand von Familie Sempal...

  • Wien
  • Margareten
  • Thomas Netopilik
3

Reinprechtsdorfer Straße: „Walk of Fame“ soll kulturellen Aufschwung bringen

Bezirksrat will „Margaretner Zukunftsquartier“ rund um die Reinprechtsdorfer Straße entwickeln. Wettbüros, leerstehende Geschäftslokale, massiver Autoverkehr. Geht es nach KPÖ-Bezirksrat Wolf Jurjans, soll sich das Erscheinungsbild der Reinprechtsdorfer Straße bald ändern. Unter dem Namen „Margaretner Zukunftsquartier“ (MZQ) plant er, dort ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum zu entwickeln. „Wir müssen der drohenden Abwanderung eine realisierbare Vision entgegensetzen“, meint...

  • Wien
  • Margareten
  • Markus Mittermüller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.