Chronik

Beiträge zum Thema Chronik

Die Mutterer Dorfstraße im Jahr 1927

Die Dorstraße in Mutters ist ohne Zweifel einer jener Straßenzüge, die in diversen Beschreibungen am häufigsten Erwähnung finden. So heißt es zum Beispiel auf der Website www.mein-oesterreich.info wie folgt: "Mutters als Tiroler Dorf in der unmittelbaren Nähe zur Landeshauptstadt hat stets großen Wert auf seine Eingenständigkeit gelegt und dies auch durch die Wahrung des alten traditionellen Dorfbildes, der markanten und schönen Dorfstrasse, zum Ausdruck gebracht." Auf diesem Bild aus der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Alte Ansicht der Gemeinde Kematen, in der um 1920 eine Volkszählung durchgeführt wurde.

Chronik
Volkszählung um 1920 in Kematen

Vor ca. 85 Jahren berichtete der „Tiroler Anzeiger“ über eine Volkszählung über bemerkenswerte Ergebnisse. „Die Volkszählung (um 1920) in Kematen ergab 74 Häuser mit 109 Wohnungen, 271 männlichen, 273 weiblichen, zusammen 549 Bewohnern, 1 Kriegsgefangener, 6 Vermisste. Unter den gezählten 549 Bewohnern befinden sich 156 Kinder unter 14 Jahren. Als älteste Ortsbürgerin wurde gezählt die 90jährige Pensionistin Rosina Albrecht. Das starke Geschlecht konnte demnach weder die Mehrheit der Bewohner...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
So sah es in Ranggen in früherer Zeit aus.

Chronik
Ortsansicht von Ranggen um 1910

Eine alte Ortsansicht von Ranggen gegen Norden lässt sich durch das Fehlen der Mittenwaldbahn auf etwa 1910 datieren", weiß Ortschronist Gilbert Kofler, der uns diese Aufnahme zur Verfügung gestellt hat. Dominierend in der Bildmitte ist die stattliche Rangger Kirche, die der Seelsorger Johann Stephan von Reinhart (von Thurnfels und Ferklehen) dem Dorf aus eigener Tasche finanziert hat. Von den Höfen in der Oberen Gasse im Vordergrund, namentlich der Heinrichs-, der Jager- und der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Mautstelle bei Weichenofen am Eingang ins Sellraintal. Das Gatter ist deutlich zu erkennen.
2

Chronik
Die Mautstraße ins Sellraintal

Die "Schluchtstraße" ins Sellraintal hat eine bewegte Geschichte. Im Jahr 1888 freigegeben, war die Benützung damals nur gegen Bezahlung einer Mautgebühr möglich. Die Unzulänglichkeiten der Zugangswege über die beiden Mittelgebirgsterrassen von Grinzens und Oberperfuss führten nach langen Diskussionen zum Bau der Schluchtstraße entlang der Melach, welche 1888 dem Verkehr übergeben werden konnte. Der Bau kostete 27.000 Gulden, wovon das begüterte Stift Wilten 17.000 übernahm. Der Alpenverein...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Chronik
Das Dorf Axams im Jahr 1927

Dieses Bild, aufgenommen in Richtung Westen, stammt laut Aufdruck auf der Karte vom 13. Juli 1927. Klar zu sehen: Damals war Axams noch ein höchst überschaubares Dörflein. Dennoch hat sich in den 1920er Jahren einiges getan. 1922 wurde die Schützenkompanie Axams gegründet. 1925 folgte die Vereinsgründung der Musikkapelle (bestand allerdings bereit seit Anfang des 19. Jahrhunderts). Im selben Jahr wurde der Theaterverein ins Leben gerufen. 1926 wurde ein geregelter Autobusverkehr aufgenommen....

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Weihnachtskrippe in der Wallfahrtskirche Götzens um 1800! Krippenberg: Stallruine renoviert von den Mitgliedern des Krippenvereins Götzens (2005); Tempel (erbaut 1880 von Franz Eigentler I.); Figuren: Georg Haller „Dorensenbauer“ und Götzner Bauern und Bäuerinnen (1790 – 1820); Hintergrund: Georg Haller, Götzens um 1800.
7

Jubiläum
111 Jahre Krippenverein Götzens

Der Krippenverein Götzens feiert nicht nur das 111-jährige Bestehen (1909 bis 2020), sondern auch andere Jubiläen: Günther Reinalter ist seit 35 Jahren Krippenpfleger, Emil Rainalter seit 20 Jahren Obmann. Leider konnten diese Anlässe heuer aus den bekannten Gründen nicht gebührend gefeiert werden. Alle organisierten und geplanten Veranstaltungen wie Meisterfeier, Landeskrippenwallfahrt, Jubiläumsausstellung und Tiroler Landeskrippentag wurden auf das Jahr 2021 verschoben! Ein imposanter...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Anna Rathgeb, flankiert von ihrem Nachfolger Gilbert Kofler (li.), Chronikhelferin Simone Falkner und Bgm. Manfred Spiegl
3

Ranggen
Übergabe nach 55 Jahren "im Chronikdienst"

Seit Jahreswechsel ist die langjährige Dorf- und Pfarrchronistin Anna Rathgeb nun in „wohlverdienter Chronistenpension“. In Absprache mit Bürgermeister Manfred Spiegl wurde die Chronik nun in die Hände von Gilbert Kofler gegeben, der sie bereits seit vielen Jahren unterstützt. Mehr als fünf Jahrzehnte sammelte und erforschte Anna Details der Rangger Gemeindegeschichte. Angefangen hat alles mit ihrem ersten Beruf als Volksschullehrerin. Die Lehrtätigkeit erforderte im Fach Heimatkunde auch...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bürgermeister Josef Walch, Markus Geyr und Chronistenteam-Sprecher Peter Schatz vor dem Blatt der „Innstromkarte“, das Inzing zeigt.
1 2

Die „Innstromkarte“ stieß auf viel Interesse

„Fenster in die Vergangenheit“ war der Titel einer interessanten Veranstaltung, zu der das Inzinger Chronistenteam am 27. Oktober eingeladen hatte. REGION. Bei der Ausstellungseröffnung im 10er-Saal in Inzing ging es um historische Landkarten und Ansichten aus der Salzstraßenregion. Im Mittelpunkt standen großformatige Reproduktionen der sogenannten „Innstromkarte“ aus den 1820er-Jahren. Markus Geyr war auf dieses bemerkenswerte Dokument aus dem Tiroler Landesarchiv aufmerksam geworden und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Seefelder Chronisten Team (vl.): Erna Andergassen, Christine Bloch, Elke Ehwald.
2

Seefelder Chronisten-Team stellt „Jahrbuch 2012“ vor

SEEFELD. Es ist dies bereits die 3. Ausgabe der „Chronik der Gemeinde Seefeld“, die am Mittwoch, den 11. Dezember um 19 Uhr im Sport- und Kongresszentrum vorgestellt wird. Auf mehr als 180 Seiten sind im „Jahrbuch 2012“ wieder die Ereignisse des Dorflebens und Geschichten über deren Bewohner festgehalten. Mit der „Gschlössler-Saga“ gibt es auch wieder eine spannende Familiengeschichte. Hans Neuner begibt sich in dieser Ausgabe auf die Fährte der „Gschlössler“, einer seit über 400 Jahren in...

  • Tirol
  • Telfs
  • Katrin Huber
2 13

1250 Jahre Flaurling

Abwechslungsreiches Programm im Jubiläumsjahr FLAURLING. Im Rahmen einer Klostergründung wird Flaurling erstmals als „Flurininga“ urkundlich erwähnt. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres 2013 lud der Kulturverein Flaurling bereits im November 2012 zu einem Vortrag über die Zeit um die Entstehung jener Urkunde, die mit 29. Juni 763 datiert ist. Nach dem Untergang des weströmischen Reichs kam es zur bajuwarischen Besiedelung der Region. Was war damals und was ist davon heute noch relevant? Dr. Norbert...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Chronistinnen und Chronisten der Gemeindes aus dem Bezirk tagten in Götzens.

Chronikarbeit für kulturelle Identität

Chronisten aus dem Bezirk Innsbruck-Land tagten in Götzens (mh). Vor kurzem fand die alljährliche Tagung der Chronisten des Bezirks Innsbruck-Land West in Götzens statt. Wie üblich fand zunächst eine Vorstellung der größten Sehenswürdigkeit statt. Der seit Herbst 2009 tätige Götzner Chronist, Mag. Peter Scheulen, führte durch die 1773-75 errichtete Götzner Wallfahrtskirche, und hob neben der kunsthistorischen Bedeutung die nicht minder interessante Volksfrömmigkeit und Kirchengeschichte des 18....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Manfred Hassl

Zeitreise durch das alte Rietz

RIETZ. Die freiwillige Feuerwehr Rietz veranstaltet am Samstag, den 26. März gemeinsam mit der Rietzer Chronik einen Multimediavortrag im Gemeindesaal. Einlass ab 19.30, Beginn um 20 Uhr. Neben zahlreichen Bilddokumenten aus der Dorfchronik wird auch die erste Filmaufnahme von Rietz aus dem Jahre 1937 präsentiert. Interessante Geschichten rund um das Dorf werden von Chronisten Karl Schnegg vorgetragen. Musikalische Umrahmung von den „Alpen-Rowdies“. Wann: 26.03.2011 20:00:00 Wo: Gemeindesaal,...

  • Tirol
  • Imst
  • Andrea Reinstadler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.