Geburten

Beiträge zum Thema Geburten

Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger gratulierte Familie Seitweger zum Laakirchner „Neujahrsbaby“.

Zahl der Geburten und Hochzeiten in Laakirchen gestiegen

LAAKIRCHEN. Nur knapp verpasst hat das Laakirchner „Neujahrsbaby“ den Jahreswechsel. Am 2. Jänner 2017 erblickte der neue Laakirchner Erdenbürger, Leopold Seitweger, um 01:23 Uhr früh im Krankenhaus Vöcklabruck das Licht der Welt. Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger gratulierte dem erstgeborenen Laakirchner in diesem Jahr persönlich und wünschte der nun vierköpfigen Familie alles Gute. Insgesamt stieg die Geburtenrate in Laakirchen im vergangen Jahr von 89 auf 100 Geburten an. Einen Zuwachs...

  • Salzkammergut
  • Stadtgemeinde Laakirchen
3

Babyboom setzt sich fort! 7.060 Babys im ersten Halbjahr 2015 in Oberösterreich

Oberösterreich verzeichnet im ersten Halbjahr 2015 mit +5,26% einen weiteren Geburtenzuwachs im Vergleich zum geburtenstarken Vorjahr – Mit 7.060 Babys erblickten 353 Kinder mehr als 2014 das Licht der Welt – Im Schnitt bringen die Oberösterreicherinnen 1,61 Kinder auf die Welt Erfreut zeigt sich Familienlandesrat Franz Hiesl über das weiterhin vermehrte Kinderlachen in Oberösterreich, wie die heute veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria beweisen: „Oberösterreich verzeichnet mit +5,26%...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Wolfgang Fellner und Peter Dovjak (vl.) blicken zuversichtlich auf die neue Struktur.

Keine Geburten mehr am LKH Gmunden

Seit Oktober 2013 ist am Landeskrankenhaus Gmunden das Entbinden nicht mehr möglich. GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. Seit dem 1. Oktober gibt es eine neue Struktur der Abteilung Frauenheilkunde am LKH in Gmunden. Schon seit dem April 2012 haben die beiden Krankenhäuser Gmunden und Vöcklabruck eine gemeinsame Leitung in der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach der Leistungsabstimmung wird nun seit 1. Oktober die neue Struktur gelebt. Weiterhin wird es am LKH Gmunden zehn gynäkologische...

  • Salzkammergut
  • Madeleine Tröstl
Babies

Geburtenrate zu gering, aber Familie ist kein Auslaufmodell

Rahmenbedingungen für Eltern sollen besser werden OÖ (red). Drei Viertel der 14- bis 24-Jährigen wünschen sich laut aktueller Studie eine eigene Familie, knapp die Hälfte davon will in jedem Fall eigene Kinder. Dennoch ist die Geburtenrate im Bundesschnitt zu niedrig; sie liegt bei 1,44 Kindern pro Frau, in Oberösterreich bei 1,55. Um den Generationenvertrag aufrechterhalten und ein funktionierendes Sozialsystem gewährleisten zu können, bräuchte es eine Geburtenrate von zwei Kindern pro Frau....

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Familienpolitik

Kinder sollen Eltern mehr Steuervorteile bringen

Familienreferat will Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter fördern Die Geburten in Oberösterreich ankurbeln will Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl. Der Familienreferent des Landes reiste dazu in das geburtenstarke Frankreich, wo die Frauen durchschnittlich zwei Kinder bekommen. LINZ, PARIS (mak). Die neueste OECD-Studie hat dem Land einen Spiegel vorgehalten: Trotz üppiger Geldleistungen liegt die Geburtenrate in Oberösterreich bei 1,39 Kinder pro Frau im europäischen Hinterfeld....

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.