Kinderwunsch

Beiträge zum Thema Kinderwunsch

Kinderwunschbegleitung durch Fruchtbarkeitsmassage

Die Fruchtbarkeitsmassage ist Teil der von dem amerikanischen Heiler Joseph B. Stephenson entwickelten Methode des "Creative Healing" - eine Kombination von entgiftender Massage und Reflexzonenarbeit. Wiederentdeckt wurde diese Methode von der Londoner Ärztin Dr. Gowri Motha, die viele Jahre in einem Kinderwunschzentrum gearbeitet hat . Sie verband sie mit ayurvedischen Heilweisen und entwickelte daraus ein machtvolles Werkzeug zur Steigerung der Fruchtbarkeit bei der Frau als auch beim Mann...

  • Tirol
  • Imst
  • Barbara Schatz

Kinderwunschbegleitung durch Fruchtbarkeitsmassage

Die Fruchtbarkeitsmassage ist Teil der von dem amerikanischen Heiler Joseph B. Stephenson entwickelten Methode des "Creative Healing" - eine Kombination von entgiftender Massage und Reflexzonenarbeit. Wiederentdeckt wurde diese Methode von der Londoner Ärztin Dr. Gowri Motha, die viele Jahre in einem Kinderwunschzentrum gearbeitet hat . Sie verband sie mit ayurvedischen Heilweisen und entwickelte daraus ein machtvolles Werkzeug zur Steigerung der Fruchtbarkeit bei der Frau als auch beim Mann...

  • Tirol
  • Imst
  • Barbara Schatz

Informationsabend Kinderwunsch

Viele Paare wünschen sich ein Kind, aber es klappt einfach nicht. In Tirol ist fast jedes fünfte Paar ungewollt kinderlos. Woran es liegt ist meist nicht offensichtlich. Körperliche Probleme oder auch Folgen von Krankheiten können ebenso Ursachen sein wie psychische Belastungen. Ansprechpartner für Fragen und zur Abklärung und Behandlung von Ursachen finden Betroffene in der Kinderwunschambulanz der Universitätsklinik für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin in Innsbruck...

  • Tirol
  • Imst
  • Ingrid Schönnach
Referent: Dr. Josef Zech, Kinderwunsch-Clinic Innsbruck.
2

Kinderwunsch – wenn der Storch nicht kommen will

Bereits jedes 7. Paar benötigt ärztliche Hilfe, um sich den sehnlichsten Wunsch, nämlich ein eigenes Kind, erfüllen zu können. Sie erfahren, welche Ursachen dahinter stecken, welche Methoden es gibt, den Ursachen auf die Schliche zu kommen und vor allem, mit welcher Hilfestellung die Medizin heutzutage aufwarten kann. Auch die Grenzen der Medizin und die ethischen Probleme werden diskutiert. Der Munde-Med-Vortrag findet am Mittwoch, dem 23. März, um 20 Uhr im Rot-Kreuz-Heim in Telfs statt. Der...

  • Tirol
  • Imst
  • Ingrid Schönnach

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.