wolken

Beiträge zum Thema wolken

Corona-Viren, Grippe-Viren
Was es den Viren derzeit erleichtert, uns anzugreifen

Aktuell ist die Gefahr von Infekten durch Erkältung hervorzuheben, die wir uns leichter zuziehen, weil die relativen Temperaturstürze durch Beschattung und/oder Kaltluftböen in Folge zwischenzeitig verstärkter Bestrahlung durch die Sonne wegen deren zusätzlicher Reflexion an Wolken vergrößert sind.   Je heller und großflächiger weiß eine Wolke und je kleiner ihr Abstand - eindimensional gesehen - zur Sonne ist, desto stärker ist ihre Sonnenstrahlungs-Reflexion und -Verstärkung, die unterbrochen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Klimawandel - UVP 3. Piste am Flughafen Wien/Schwechat
Der entscheidende Punkt 3.4.9.4. des BVwG Erkenntnisses vom 23. 03. 2018

Darunter heißt es: "In Bezug auf die Bildung von Kondensstreifen und der damit verbundenen Erhöhung der UV-Strahlung ist auf die Ausführungen von Univ.- Prof. N. N. (Name anonymisiert) in der mündlichen Verhandlung des Bundesverwaltungsgerichtes zu verweisen. Demnach wird die Gefahr, die zu Haut- und Augenschäden durch UV-Strahlung führt, durch die Kondensstreifenbildung verringert." Diese Aussage zu den Wirkungen und Auswirkungen der Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken des Flugverkehrs...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Warnung vor Bränden im Freien

Bei den aktuellen Meldungen und Warnungen muss dazugesagt werden, dass sich das Brandrisiko in Bereichen mit Sonnenstrahlungsexposition in den letzten Jahrzehnten wesentlich vergrößert hat. Grund hierfür ist die vermehrte Bildung von Wolken, die die direkt einwirkende Sonnenstrahlung durch Reflexion - mitunter extrem - verstärken. In den Zeitspannen, in denen die Sonne - eindimensional gesehen - im blauen Feld steht, scheint sie einmal voll direkt und zusätzlich noch als Reflexion von diesen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Wetterextreme, irreführend auch "Klimawandel" genannt, aktuell

Jetzt, bei Zunahme der natürlichen Sonnenintensität, ist es insbesondere zur Vorbeugung gegen Augenschäden und Hautkrebs zweckmäßig auf die in den letzten Jahrzehnten hinzugekommenen sonnenstrahlungsreflektierenden und -verstärkenden omnipräsenten Wolken hinzuweisen. Hiervon sind es die erhöhten Wärmewellen, die auch die Flora und Fauna, darunter die Bienen, wie eine Falle früher zum "Erwachen" bringen, sodass einsetzende Kaltphasen wie eine Todeskeule zuschlagen können. Die genannte...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Sonne bei Schnee und weißen Wolken - besonders gefährlich für Haut und Augen!

Die Winter-Sport- und -Freizeitsaison beginnt und die wird begleitet von den Warnhinweisen auf die Verstärkung der Sonnenstrahlung durch den reflektierenden Schnee. Bei der Nennung der Sonnenstrahlungsreflektoren und -verstärker zur Vorbeugung gegen Augenschäden, Hautkrebs u.dgl.m. müssen aber die Kondensstreifen und hohen, dünnen Wolken an erster Stelle stehen, weil sie omnipräsent sind. Das heißt, die Sonnenstrahlung einschließlich der UV-Strahlung, die durch den Schnee verstärkt wird, ist...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Die Kündigung des Klimavertrages durch die USA ist auch für Europa ein Segen!

Der Klimavertrag ist eine effiziente Falle für Hautkrebs, Augenschäden, Hitzschlag, Sonnenstich u.dgl.m., weil sich alles um das CO2 dreht und von der Verstärkung der direkt einwirkenden Sonnenstrahlung mittels der reflektierenden Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken des Flugverkehrs abgelenkt wird. Es ist zur Vermeidung weiteren Unheils dringend an der Zeit, dass von den staatlichen Gesundheitsdiensten Warnhinweise auf diesen "Tatbestand" an die gesamte Bevölkerung herausgegeben werden. Die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
3

Leuchtende Wolken

Wo: Neustift, 7212 Forchtenstein auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Melanie Rottensteiner

Flughafen 3. Piste - Befassung des Landtages - Haben diese Politiker wirklich keine funktionierenden Sinnesorgane mehr?

Vielen von uns wird noch der fallweise getätigte Ausspruch älterer Menschen "heute sticht die Sonne aber wieder" in Erinnerung sein. Wenn wir - damals noch Kinder - dann zum Himmel geschaut haben, sahen wir - eindimensional betrachtet - neben der Sonne eine graue (Gewitter)-Wolkenwand mit lockerem, hell strahlendem, Rand. Es bedeutete, dass die direkte Sonnenstrahlung mittels zusätzlicher Reflexion am Wolkenrand verstärkt wurde. Was früher Ausnahme war, ist heute Regel, übertroffen noch...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

3. Piste - Vor den Höchstgerichten geht es um den flugverkehrsspezifischen "Klimawandel"

Kriterium ist die - mitunter extreme - Verstärkung der direkt einwirkenden Sonnenstrahlung mittels der reflektierenden Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken als wirksamster direkter Wetterfaktor, der auch das weitere Wettergeschehen bestimmt. Weil diese Emission sichtbar und ihre Wirkung spürbar ist, handelt es sich um einen offenkundigen Sachstand mit höchster Beweisstufe. Die Schädigungen daraus ergeben sich aus dem Wissensstand der Physik, der Medizin, der Biologie usw. Bei Zugrundelegung...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

3. Piste - Bundesverwaltungsgericht - Entscheid richtig, Begründung eine Katastrophe

In der Entscheidungsbegründung des BVwG sind die Gesundheits- und Sachschädigungs-Szenarien des Klimawandels umfangreich angeführt. Als Ursache werden das CO2 und andere Treibhausgase genannt. Es fehlt aber die Beschreibung des Vorganges, wie es vom CO2 z.B. zu Hautkrebs und Augenschäden oder Bränden kommt, wo das CO2 doch als Brandlöscher bekannt ist. Diese Lücke in der Kausalkette birgt das Risiko, dass die angekündigte Anfechtung Erfolg haben könnte. Außerdem könnte eingewendet werden, dass...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Statt des verfehlten Klimavertrages muss ein solides Haftungsgesetz her, damit wir Staatsbürger nicht entrechtet werden!

Im Sachstandsbericht des IPCC, der dem Klimavertrag zu Grunde liegt, fehlt gerade die Hauptsache, das sind die - mitunter extrem - erhöhten Hitzewellen, die sich aus den Sonnenstrahlungsreflexionen durch Kondensstreifen und hohe dünne Wolken ergeben. Die aktuelle themenbezogene Diskussion in den USA sollte für Österreich und die EU ein Anlass sein an den Start zurückzukehren und den politischen Prozess mit Einbeziehung der bestnachvollziehbaren und -gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Der Klimavertrag muss wegen schweren Irrtums suspendiert werden

Die Aufhebung des Klimavertrages - noch bevor allgemeinschädliche Erfüllungsmaßnahmen getroffen werden - ist aus folgenden Gründen notwendig: Im Sachstandsbericht des IPCC als Grundlage des Klimavertrages wird festgestellt, dass Wolken allgemein die Sonneneinstrahlung behindern und deshalb einen kühlenden Effekt haben. Das ist ganz einfach falsch! Richtig ist, dass insbesondere die Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken die Sonnenstrahlung nicht nur nach oben sondern auch zum Boden...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Bundespräsidentschaftswahl - Horrende Schäden durch den "Klimawandel" kein Thema?

Mit Fotografien, auf denen seitlich der Sonne strahlende Kondensstreifen und/oder Wolken als Wärme- und Hitzeverstärker zu sehen sind, ist der wirksamste Faktor des "Klimawandels" unwiderlegbar dokumentiert und die Politik gefordert dringendst Maßnahmen zum Schutz und zur Schadloshaltung der Bürger zu treffen. Wird sich dabei einer der beiden Bundespräsidentschaftskandidaten in den Dienst des Volkes stellen?

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Klimawandel - die Gehirndressur auf die "harmlosen" Wolken des Flugverkehrs

Eine Annahme der offenkundig irrigen CO2-Version bei der bevorstehenden Klimakonferenz hätte neben der Zunahme von Atomkraftwerken und Wetterextremen zur Folge, dass unseren Kindern und uns trotz dramatischem Anstieg der Hautkrebserkrankungen und Augenschäden mittels der reflektierenden Kondensstreifen und Wolken des Flugverkehrs systematisch noch stärkere Sonnenstrahlungsdosen verabreicht werden.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Klimawandel - In Theorie und Praxis sind es die Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken und nicht das CO2!

Zusätzlich zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Leibniz Institutes für Meereswissenschaften und Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist die periodische Sonnenstrahlungsverstärkung durch Reflexion und Treibhauswirkung der Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken in der Natur mit den gewöhnlichen Sinnesorganen und dem gewöhnlichen Verstand wahrnehmbar. Wo dagegen gibt es zur Glaubhaftmachung einer angeblichen Erwärmung durch das CO2 zumindest ein Demonstrationsmodell und eine...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Aktuelle Maßnahmen gegen den "Klimawandel" in Europa und den USA

Jetzt "pfeifen es schon die Spatzen von den Dächern": Das Weiß bis strahlende Weiß der Wolken, einschließlich der Kondensstreifen, ist Reflexion und Verstärkung der direkten Sonnenstrahlung, mit all ihren zwangsläufigen biologischen und meteorologischen Folgen. Ist es Loyalität oder bereits Dummheit, die manche Politiker mit der Aufrechterhaltung der CO2-Version ihrem Volk abverlangen?

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Hautkrebs, Augenschäden, Sonnenstich & Co. - Achtung weiß "gescheckter" Himmel!

Der Mensch ist an die natürliche Sonnenstrahlung angepasst. Die gibt es aber nicht mehr, weil technisch immer mehr Wolken, auch diffuse, in die Erdatmosphäre eingebracht werden und auch die Bildung weiterer Wolken eingeleitet wird. Diese beschatten nicht nur, wenn sie "vor" der Sonne sind, sondern verstärken deren Strahlung auch - und zwar durch Reflexion - wenn sie sich eindimensional gesehen "ausserhalb" bzw. "neben" der Sonne befinden. Die Verstärkung ist am Weiß bis strahlenden Weiß der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Hochwasserkatastrophe - Schadenersatz für die Betroffenen!

Die Kondensstreifen bzw. Wolken vom Flugverkehr - auch wenn sie nur diffus und im Gegenlicht nicht sichtbar sind - verändern durch Reflexion die Sonneneinstrahlung dahingehend, dass sie einmal stärker und einmal schwächer ist. Ausserdem halten diese Felder aus Eiskristallen und/oder Wassertröpfchen die Wärmeabstrahlung von der Erde zurück (Treibhauseffekt). Das muss zwangsläufig schwerwiegende Auswirkungen auf das Wetter bzw. Klima und überhaupt alles Leben und jede Materie am Boden haben. Auch...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Wetterextreme

Nicht enden wollender Winter! Und wieder einmal stellt sich die Frage: Können Menschen durch technische Einwirkung das Wetter verändern? Ja, und das sehr effizient, indem sie in ca. 10 km Höhe Wolken erzeugen. Wenn diese dann im Winter als Beschatter und im Sommer als Brenngläser ihre Wirkung entfalten und dazwischen in Aufeinanderfolge dieser beiden Effekte die Temperaturen "Bocksprünge" machen, bekommen wir und die Natur es so richtig ab.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.