Kabarettist Markus Koschuh präsentierte am Freitag im Rahme der Tiroler Volksschauspiele sein neuestes Programm.
Ein politisches "Hoamatl" im Stadl

Polit-Kabarettist Markus Koschuh präsentierte im Rahmenprogramm der Tiroler Volksschauspiele sein neuestes Programm "Hoamatl".
49Bilder
  • Polit-Kabarettist Markus Koschuh präsentierte im Rahmenprogramm der Tiroler Volksschauspiele sein neuestes Programm "Hoamatl".
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

TELFS (bine). Die Tiroler Volksschauspiele hatten am Freitag eine Stadl-"Nutzungsüberlassungsvereinbarung" mit Polit-Kabarettist Markus Koschuh. Dieser ging in der Vorpremiere seines neuesten Programms "Hoamatl" vor ausverkauftem Hause unserem politisch "verkrustetem System" auf den Grund. Er erforschte "politische Serienmörder" und jene, die es in ihrer Politkarriere noch werden wollen. Außerdem ging es "gescheiterten bzw. nicht gescheiten Politikern" an den Kragen, "Whistleblower" Sepp Tiefenthaler hatte einen Volksvertreter zum "Verscherbeln", parteipassend wurde das Tanzbein geschwungen und der Rhetorik blieb man nichts schuldig, denn es wurde "geantwortet,  ohne auf die Frage einzugehen" und "zugehört ohne richtig hinzuhören". Schlussendlich, nach viel aktivem und etwas passivem Kabarett, wusch Markus Koschuh seine Hände in Unschuld, mimte sozusagen das "Unschuldslamm" und schwor auf sein "Hoamatl".

Autor:

Sabine Schletterer aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.