19.09.2014, 09:00 Uhr

Klarinetten Virtuose begeistert in Wahlfahrtskirche Locherboden

(Foto: Privat)
Unter dem Motto „Im Atem der Zeit“ gestaltete der aus Telfs stammende und in Wien lebende Klarinettist Simon Reitmaier am vergangenen Sonntag in der wunderschönen und bis auf den letzten Platz gefüllten Wallfahrtskirche Maria Locherboden ein zutiefst beeindruckendes Solo Konzert. Der musikalische Bogen spannte sich vom „Vater der Musik“ J.S. Bach bis zum Tiroler Komponisten Werner Pirchner. Zum besseren Verständnis des äußerst anspruchsvollen Programmes hatte der Musiker die Form des „Gesprächskonzertes“ gewählt, sodass dadurch jeweils das Werk und die Virtuosität des Künstlers in Klang, Farbe und Ausdruck noch besser erfasst werden konnten und die Musik zum tiefen Erlebnis wurde. Neben bekannten Komponisten und einigen eher wenig gespielten Werken stand im Mittelpunkt das Werk des österreichischen Komponisten Ernst-Ludwig Leitner „Für Simon - 4 Stücke für Klarinette in B“, das also dem jungen Künstler gewidmet ist und dessen Interpretation Simon Reitmaier offensichtlich besonders einfühlsam gelungen war, wie der gebührende Applaus des fachkundigen Publikums bewies.
Den Abschluss bildete Werner Pirchners einziges Werk für Klarinette mit dem vielsagenden Titel „Drei Klare für Klarinette“, wobei sich Reitmaier als besonderer Kenner und Interpret von Pirchners Werken bestätigte.
Das gesamte Programm dieses eindrucksvollen Konzertes wird neben anderen Werken auch Inhalt der neuen CD sein, die am 1. November 2014 erscheinen wird und auf deren Präsentation am 4.12.2014 im Telfer Noaflhaus man sich freuen darf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.