Meistermacher geht, neuer Trainer kommt

Meisterelf SV Egg
10Bilder

Die Funktionäre des SV Egg haben zu Beginn der abgelaufenen Fußballsaison alles unternommen, um im Aufstiegskampf in die 1. Klasse erfolgreich bestehen zu können. Es wurde sogar, um neue Motivationsansätze für die Mannschaft zu finden, in die 2. Klasse B gewechselt. Zudem wurde in der Winterpause mit Arnold Freissegger ein erfahrener Meistertrainer vom Verein verpflichtet.

Der Abschied

Eigentlich war es auch im Sinne von Arnold Freissegger dem Verein und seiner Elf länger die Treue zu halten, aber der Ex-Bundesligakicker ist es gewohnt, immer den sportlichen Erfolg und Titelgewinne im Fokus zu haben. „Die Arbeit in der Rückrunde machte mir bei den Seekickern richtig Freude. Die Ergebnisse der Gespräche über die Zusammenstellung der 1. Klasse-Mannschaft haben aber leider nicht meinen Vorstellungen von einer erfolgreichen sportlichen Weiterentwicklung entsprochen. Daher habe ich mich für meinen Rückzug entschieden“, sagt Freissegger.


"Die Rechnung ging auf. Wir wurden überlegen Meister und steigen nun in die 1. Klasse auf." Daniel Tscheliessnig

Sein Nachfolger

Mit Wolfgang Mörtl hat Obmann Tscheliessnig auch schon adäquaten Ersatz gefunden. „Ich möchte den Kader halten, plane mit drei Verstärkungen und dem eigenen Nachwuchs“, sagt Mörtl.  Gemeint sind damit die Egger Rohdiamanten Mauro Pauletto, Kevin Rupnig, Bobbie Blinksma, Elias Koller und Lucas Wiegele. „Aber auch jeder andere Nachwuchskicker wird bei guter Leistung seine Möglichkeit als Kaderspieler erhalten“, sagt Mörtl.


Der Erfahrene

Ich habe die Ausbildung zum Landesverbandstrainer, bin seit 25 Jahren Trainer und dies vorwiegend im Nachwuchsbereich“, sagt der ÖBB-Bedienstete. Für die 1. Klasse hat sich der zweifache Familienvater einen gesicherten Mittelfeldplatz als Wunschziel gesteckt. Seine Wunschklasse wäre die 1.B. „Wegen der Fahrtkosten, die sind in der A-Gruppe einfach viel höher“, sagt Neo-Trainer Mörtl. Nun hoffen die Egger, dass der Kärntner Fußballverband ihrem Aufsteigerwunsch entsprechen wird.

ZUR SACHE:

Der neue Trainer
Name. Wolfgang Mörtl
Wohnhaft: Görtschach (Gemeinde Hermagor)
Lebenspartnerin: Partizia
Kinder: Yara( 11 Jahre), Alina (15 Jahre)
Beruf: ÖBB-Bediensteter
Trainerprüfung Landesverbandstrainer (1995)
Hobby: Schifahren,
WM Tipp: Frankreich
Jure Zeljak, … bleibt mir als Torjäger (37 Treffer) erhalten
Michael Jank, … mußte seine Karriere wegen dem Bau seines Einfamilienhauses beenden.

Der Meister

Verein: SV Egg
Meister: 2. Klasse B, mit 23 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Baldramsdorf
Ergebnis: 28 Spiele, 74 Punkte, Torverhältnis +92,
Vorsprung auf den Tabellenzweiten Baldramsdorf: 23 Punkte
Hauptsponsor: Bäderstudio Wiedenig

Meisterkader SV Egg: Peter Erschnig, Bernhard Flaschberger, Elias Koller; Stefan Binter, Raphael Flaschberger (Kapitän), Michael Jank, Thomas Kuri, Wolfgang Mayer Mauro Pauletto, Bernd Ranner, Bobbie Blinksma, Stefan Gitschtaler, Kevin Kuri, Christoph Marko, Kevin Moser, Kevin Rupnig, Lucas Wiegele, Andreas Zeitler, Michael Janschitz, Almin Skenderovic, Mario Tscheliessnig, Bernhard Tschernutter, Jure Zeljak,
Meistertrainer: Arnold Freissegger
Meistervorstand: Daniel Tscheliessnig (Obmann), Thomas Druml (Sektionsleiter), Peter Erschnig (Schriftführer), Mario Tscheliessnig (Kassier).

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen