Eisenkappel-Vellach
90-Jähriger nach 22 Stunden Suche leicht verletzt aufgefunden

Der Mann wurde leicht verletzt geborgen und in das UKH gebracht.
  • Der Mann wurde leicht verletzt geborgen und in das UKH gebracht.
  • Foto: Bergrettung Bad Eisenkappel
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Der Mann war gestern Vormittag mit seinem Auto über eine Böschung gestürzt und kam aus eigenen Kräften nicht mehr auf die Straße zurück. 

EISENKAPPEL-VELLACH. Gestern Abend erstattete ein 56-jähriger Mann Anzeige, dass sein 90 Jahre alter Vater abgängig sei. Nach der Ersterhebung wurde über die BH Völkermarkt eine großangelegte Suchaktion im Raum Bad Eisenkappel-Vellach unter Einbindung von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Eisenkappel, der Bergrettung Bad Eisenkappel, Mitgliedern der Jagdgesellschaft Bad Eisenkappel, Polizeistreifen und dem Polizeihubschrauber FLIR durchgeführt. Die Suche nach dem Mann, welcher mit seinem PKW unterwegs war, wurde um 2 Uhr erfolglos abgebrochen und heute Früh um 6 Uhr wieder aufgenommen. Um 9.30 Uhr wurde der Gesuchte von einem 31-jährigen Forstwirt welcher sich privat an der Suchaktion beteiligt hatte, im Zuge einer Absuche der umliegenden Forstwege oberhalb des Eislaufplatzes von Bad Eisenkappel aufgefunden. Er konnte in einer Kurve Spuren an der steil abfallenden Straßenböschung wahrnehmen. Bei der Nachschau entdeckte er das abgestürzte Fahrzeug des 90- jährigen. Das Fahrzeug war rund 20 Meter über die Straßenböschung gestürzt und auf den Rädern zwischen den Bäumen hängengeblieben. Der Gesuchte konnte leicht verletzt sitzend neben dem Fahrzeug angetroffen werden. Nach der Verständigung der Einsatzkräfte konnte der 90-jährige von der Bergrettung, Mitgliedern der FF Bad Eisenkappel und einem Alpinpolizisten auf den Forstweg geborgen werden. Nach der Versorgung des Leichtverletzten wurde dieser mittels Taubergung vom Rettungshubschrauber C11 zu einem Zwischenlandeplatz und in weiterer Folge in das UKH Klagenfurt verbracht. Zum Unfallhergang konnte der Verunfallte angeben, dass er bereits am Freitag gegen 11.30 Uhr mit seinem Fahrzeug den Forstweg bergwärts fuhr, wegen eines Wurzelstockes, welcher den Forstweg versperrte, wenden wollte, über die Böschung geriet und dabei abstürzte. Er konnte sich noch selber aus dem Fahrzeug befreien, schaffte es aber nicht mehr über die steile Böschung hinauf. Im Einsatz standen die Begrettung Bad Eisenkappel mit zehn Mann, die Freiwillige Feuerwehr Bad Eisenkappel mit 19 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Rechberg mit fünf Mann, drei Polizeistreifen, eine Polizeidiensthundestreife, ein Alpinpolizist und der Polizeihubschrauber FLIR.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen