Äpfel oder Zitronen für Autofahrer

Stv. PI-Kdt. Gerald Grebenjak, Gerd Anton (BPK), LR Darmann, Schulleiterin Silvia Pinter,Bgm. Blaschitz (hinten, von links)
  • Stv. PI-Kdt. Gerald Grebenjak, Gerd Anton (BPK), LR Darmann, Schulleiterin Silvia Pinter,Bgm. Blaschitz (hinten, von links)
  • Foto: Büro LR Darmann
  • hochgeladen von Simone Jäger

VÖLKERMARKT. Im Rahmen der von Verkehrssicherheitsreferent LR Gernot Darmann ins Leben gerufenen Initiative "Sicheres Kärnten" wurden am Montag mit der Stadtgemeinde Völkermarkt die ersten Maßnahmen durchgeführt.
"Ich freue mich, dass auch Völkermarkt aktiv bei unserer Initiative 'Sicheres Kärnten' mitmacht. Wir haben mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und der Kärntner Polizei die ersten Aktivitäten gesetzt", informierte Darmann.

Apfel oder Zitrone

Konkret wurde die Aktion "Apfel-Zitrone" mit der Volksschule Völkermarkt-Stadt im Nahbereich der Schule durchgeführt. Jeder Verkehrsteilnehmer, der sich an die 30er-Beschränkung hielt, erhielt einen Apfel. Wer zu schnell unterwegs war, eine Zitrone.
Der Völkermarkter Bürgermeister Valentin Blaschitz bedankte sich bei Verkehrssicherheitsreferent Darmann für die Durchführung der einzelnen Aktionen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen