Ländliches Wegenetz
Die „Lebensadern“ im Bezirk stärken

Landesrat Martin Gruber: „Wir arbeiten im ländlichen Wegenetz fast ausschließlich mit lokalen und regionalen Betrieben zusammen. Auch die heimische Wirtschaft profitiert also von diesen Aufträgen, was gerade jetzt wichtig ist.“
3Bilder
  • Landesrat Martin Gruber: „Wir arbeiten im ländlichen Wegenetz fast ausschließlich mit lokalen und regionalen Betrieben zusammen. Auch die heimische Wirtschaft profitiert also von diesen Aufträgen, was gerade jetzt wichtig ist.“
  • Foto: Büro LR Martin Gruber
  • hochgeladen von Petra Lammer

Das Land Kärnten investiert rund 830.000 Euro in 46 Bauprojekte im ländlichen Wegenetz im Bezirk.

BEZIRK VÖLKERMARKT. Das ländliche Wegenetz umfasst alle mit Kraftfahrzeugen befahrbaren Straßen und Wege außerhalb des Ortsgebietes: Verbindungsstraßen, Güterwege, Brücken sowie Hofzufahrten. „Das ländliche Wegenetz ist für Leben und Wirtschaften in ländlichen Gebieten unverzichtbar“, sagt Landesrat Martin Gruber. „Wir investieren auch heuer kräftig, um diese Infrastruktur für die Bevölkerung zu erhalten und zu modernisieren.“

Arbeitsprogramm 2021

Rund 11,5 Millionen Euro werden heuer vom Agrarreferat des Landes Kärnten in das ländliche Wegenetz investiert – das sind nochmals um rund 1,5 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Im Arbeitsprogramm sind einerseits 327 klassische Bauprojekte enthalten, auf die mit rund 8,3 Mio. Euro auch der Löwenanteil des Budgets entfällt. 195 davon können als Großprojekte bezeichnet werden. Geographisch verteilen sich diese 327 Projekte auf 96 Kärntner Gemeinden, in denen die Agrartechnik heuer Baumaßnahmen setzt. Hinzu kommen laufende Weginstandhaltungen, die regelmäßig und je nach aktuellem Bedarf durchgeführt werden, um die Lebensdauer durch kleinere Ausbesserungen zu erhöhen. Weiters sind rund 1,4 Mio. Euro budgetiert für Baumaßnahmen bei Flurbereinigungsverfahren und Entwässerungsarbeiten.

Für die regionale Wirtschaft

Beim ländlichen Wegenetz werden die Kosten zwischen Land, Gemeinden und einzelnen Betroffenen aufgeteilt – der Fördersatz durch das Land Kärnten ist nicht bei jedem Projekt gleich hoch, durchschnittlich liegt er bei 52 Prozent. „Mit 11,5 Millionen Euro Landesmitteln lösen wir also ein Investitionsvolumen von rund 23 Millionen Euro aus, das direkt in die regionale und heimische Wirtschaft fließt“, erläutert Landesrat Gruber. „Wir arbeiten im ländlichen Wegenetz fast ausschließlich mit lokalen und regionalen Betrieben zusammen.“

46 Bauprojekte im Bezirk

Das ländliche Wegenetz im Bezirk Völkermarkt umfasst rund 1.270 Kilometer. Im heurigen Jahr sollen im Bezirk 46 Bauprojekte aus dem regulären Arbeitsprogramm 2021 umgesetzt werden, in die vom Land Kärnten rund 830.000 Euro investiert werden.

Gemeinde Sittersdorf

Ein Beispielprojekt ist der Kuschtraweg in der Gemeinde Sittersdorf. Dabei handelt es sich um eine Hofzufahrt mit der besonderen Herausforderung, dass der Weg teilweise durch steiles und felsiges Gelände verläuft. Es müssen daher auch 25 Quadratmeter Wurfsteinmauern gelegt und 100 Quadratmeter Geogitter verbaut werden. Der Weg soll vorerst als Schotterweg mit einer Schotterauflage von 50 cm verbleiben. Durch die Sanierung des Wegs soll auch die Hofstelle entlastet werden. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 115.000 Euro, vom Agrarreferat des Landes werden 80.500 Euro übernommen.

Gemeinde Griffen

Ein weiteres Wegprojekt ist Limberg BT I in der Marktgemeinde Griffen, eine Verbindungsstraße, die von der Packer Bundesstraße abzweigt. Der Weg erschließt fünf Hofstellen, außerdem liegen fünf Wohnhäuser und zwei Wochenendhäuser am Weg. Das vorliegende Wegprojekt umfasst die Sanierung der ersten 800 Laufmeter. Im Bauabschnitt gibt es massive Schäden, damit ist die Weganlage nur mit einer Generalsanierung wiederherzustellen. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 130.000 Euro, davon übernimmt das Land 52.000 Euro. Die Baumaßnahmen der Projekte werden von Mitarbeitern der Agrartechnik des Landes Kärnten betreut.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen