Ruden
Die Lippitzbachbrücke bleibt erhalten

Rudolf Skorjanz, Martin Gruber und Stefan Visotschnig konnten sich einigen.
  • Rudolf Skorjanz, Martin Gruber und Stefan Visotschnig konnten sich einigen.
  • Foto: LR Gruber/Taltavull
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Landesrat Martin Gruber und die Gemeinden Ruden sowie Bleiburg einigten sich auf die Sanierung als Denkmal. Die Brücke wird für Fußgänger und Radfahrer zugänglich sein, der Südanstieg wird nicht saniert.

RUDEN. Die alte Lippitzbachbrücke bei Ruden ist stark sanierungsbedürftig – so stark, dass sie aus Sicherheitsgründen 2012 zunächst für den PKW-Verkehr und 2015 auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden musste. Bisher konnte zwischen den betroffenen Gemeinden Ruden und Bleiburg sowie dem Land Kärnten keine Einigung über die Finanzierung der Sanierung der Brücke und des geologisch instabilen Südanstiegs erzielt werden, weshalb die Brücke in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt 2021 abgetragen werden sollte.

Nicht mehr für PKW-Verkehr zugelassen

Nun konnten sich Landesrat Martin Gruber und die Bürgermeister Rudolf Skorjanz (Ruden) sowie Stefan Visotschnig (Bleiburger) aber auf eine Lösung festlegen: Die Brücke soll erhalten bleiben, wird aber nicht mehr für den PKW-Verkehr zugelassen. "Wichtig für die Region ist, dass wir die teilweise denkmalgeschützte Brücke als historisches Monument sanieren, das für Fußgänger und Radfahrer zugänglich bleibt", sagt Brückenbaureferent Martin Gruber. Sie für den Autoverkehr herzurichten, sei nur in Kombination mit der Sanierung des Südanstiegs sinnvoll. "Das wäre ein finanzielles Fass ohne Boden für den Steuerzahler, deshalb ist das leider nicht möglich", so Gruber weiter. Es handelt sich hier um einen Kriechhang, der extrem instabil ist und in den neben den geschätzten drei Millionen Sanierungskosten laufend weiter investiert werden hätte müssen. Vor allem die Gemeinden haben sich dazu außer Stande gesehen.

Belebung durch Kunst und Kultur

"Die jahrelangen Bemühungen der Gemeinde Ruden haben sich ausgezahlt. Es gab ein sehr konstruktives Gespräch mit Landesrat Martin Gruber betreffend den Weiterbestand der alten Lippitzbachbrücke. Ich bin nun sehr zuversichtlich, nachdem es bei diesem Gespräch einige gute Lösungsansätze gegeben hat, wie zum Beispiel die Belebung der Brücke mit Kunst, Kultur, etc. Es freut mich, dass ein Rudener Wahrzeichen für die Region erhalten bleibt“, sagt Bürgermeister Rudolf Skorjanz.  Auch der Bleiburger Bürgermeister Stefan Visotschnig betont das sehr konstruktive Gespräch "in dem wir gemeinsam für die Erhaltung der alten Lippitzbachbrücke Ideen einbringen konnten. Einhellig wurde die Meinung vertreten, dass dieses Bauwerk saniert und danach weiter erhalten werden soll. Wir sind nun gefordert, Ideen einzubringen wie dieses Kunstbauwerk auch touristisch genutzt und vermarktet werden kann."

Land und Gemeinden teilen sich die Kosten

Die Kosten für die Sanierung der Brücke tragen Land und Gemeinden gemeinsam, wobei Ruden und Bleiburg dafür verschiedene Förderschienen nutzen wollen. Von Landesseite werden 250.000 Euro aus dem Brückenbaureferat dafür zur Verfügung gestellt. Das ist der Betrag, der auch für das denkmalgerechte Abtragen der Brücke angefallen wäre und nun in den Erhalt derselben investiert werden soll. Die beiden Gemeinden wollen in weiterer Folge Projekte erarbeiten, wie die Brücke zukünftig kulturtouristisch genutzt werden kann.

Anzeige
Jetzt schnell sein und mitmachen! Die Aktion gilt nur für Projekte, die in den nächsten 24 Monaten auch umgesetzt werden.
11

Fotoaktion
Exklusive Fotoküchen-Aktion bei DAN Küchen Eberndorf

Mit der Fotoaktion bei DAN Küchen Eberndorf können Sie ganz easy Kosten sparen! Das Angebot ist nur für die ersten 10 telefonischen unverbindlichen Anmeldungen gültig. VÖLKERMARKT. DAN Küchen Eberndorf spart Musterküchen, Sie sparen Kosten!! Exklusives Angebot nur in Eberndorf! Benötigt werden Ihre Fotorechte für Werbezwecke, somit sparen wir Musterküchen und Sie sparen Kosten bei Ihrer neuen Traumküche. Wir fotografieren Ihre Küche und Sie sparen die halben Kosten der kompletten Küche. Dein...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen