Schnittwunde durch Winkelschneider

BLEIBURG. Am 26. Juni war ein 55-jähriger Arbeiter aus der Gemeinde Bleiburg damit beschäftigt, bei einem Lichtschacht eines Wohnhauses mit einem Einhand-Winkelschneider einen Schlitz hineinzuschneiden. Danach legte er das Arbeitsgerät zur Seite und berührte dabei mit der rechten Hand die noch rotierende Trennscheibe. Der Mann erlitt dabei eine cirka fünf Zentimeter lange Schnittwunde oberhalb des rechten Handgelenkes. Nach Erstversorgung durch die Rettung Bleiburg sowie dem Notarzt des Rettungshubschraubers "C11" wurde er in das LKH Wolfsberg gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen