50 Jahre Spielgemeinschaft Peratschitzen/St. Marxen

Die Spieler mit ihren Unterstützern Friedrich Wutte (li.) und Josef Hofmayer (re.)
  • Die Spieler mit ihren Unterstützern Friedrich Wutte (li.) und Josef Hofmayer (re.)
  • hochgeladen von Simone Jäger

EBERNDORF. Der Eisstockschützen-Verein Peratschitzen/St. Marxen feiert heuer sein 50-Jahr-Jubiläum und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Bereits im Gründungsjahr 1966 folgte der Bau einer Asphaltbahn in St. Lorenzen.
1978 wurde Siegfried Wiedner Obmann, der den sportliche Erfolg in den Vordergrund stellte. Die Zeiten waren nicht immer Goldig: der Vorwurf der Manipulation des Wertungsblattes 1998 führte zu einem Zwangsabstieg aus der Oberliga.

Umgründung 2001

2001 erfolgte die Umgründung in die heutige Spielgemeinschaft Peratschitzen/St. Marxen. Damit verstärkte auch Karl Heinz Orasch mit seiner Erfahrung aus der höchsten Spielklasse das Team und hob das Spiel als brillanter Techniker und Taktiker auf ein neues Niveau.
Im Jahre 2003 übernahm Klatzer Willhelm als Obmann die Führung des Vereines, der bis heute nicht nur als Obmann, sondern auch als exzellenter Stockschütze maßgeblich am Erfolg des Vereines beteiligt ist.

Sportliche Erfolge

Sportliche Erfolge sind unter anderem die viermalige Teilnahme an den Bundesligameisterschaften auf Eis und die Teilnahme einer Bundesligameisterschaft auf Asphalt. Aktuell wurde bei der Landesmeisterschaft der 4. Rang belegt, bei den ASVÖ Landesmeisterschaften belegte man hinter dem amtierenden Staatsmeister den 2. Rang und qualifizierte sich damit für den ASVÖ Bundescup bei dem man den 6. Rang belegte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen