Adler-Sieg auf Augenhöhe

Markus Pöck feierte ein eindrucksvolles Comeback mit zwei Toren
2Bilder
  • Markus Pöck feierte ein eindrucksvolles Comeback mit zwei Toren
  • Foto: KK/Preschern
  • hochgeladen von Simone Jäger

VÖLKERMARKT. Eines war im Spiel zwischen den VST Adlern Völkermarkt und den EC LiWoDruck Spittal Hornets von Beginn an klar: Beide Teams agierten von Beginn an auf Augenhöhe.

Torfeuerwerk

Das bewies auch das Torfeuerwerk im ersten Drittel. In der zehnten Minute wurde dieses von Sandro Czechner zugunsten der VST Adler eröffnet. Nur 53 Sekunden später glich Marco Zorec für die Spittaler aus. Der erneute Führungstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Abermals war es Czechner, der nur 19 Sekunden später mit einem Coast-to-Coast Angriff die alte Führung wiederherstellte.

Zweiter Abschnitt

Im zweiten Abschnitt sollte es bis zur 38. Minute dauern, bis Spittal abermals ausgleichen konnte. Lukas Hörnler ließ die Gäste aus Oberkärnten jubeln. In der Schlussphase feierte Ex-KAC-Crack Markus Pöck ein tolles Comeback. Das Spiel gegen Spittal war das erste seit seiner Verletzung. In der 48. Minute traf er zum 3:2 und legte 52 Sekunden vor Drittelende nochmals zum 4:2 nach.„Die Spittaler gaben nie auf, versuchten nochmals heranzukommen. Aber Hannes Enzenhofer hat brutal gut gehalten. Es gab einige Situationen, wo man glaubte, der Puck sei schon über der Torlinie – Enzenhofer war immer zur Stelle“, lobt Teammanager Christian Poppe.
Den Hornets gelang durch Zorec‘ zweiten Treffer an diesem Abend noch der Anschlusstreffer. Die Völkermarkter ließen sich aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Vorschau

In der letzten Runde der Zwischenrunde spielen die VST Adler Völkermarkt wieder auf heimischem Eis. Gegner ist Meister ESC RegYou Steindorf. Mit den Seecracks haben die Völkermarkter noch eine Rechnung für die 2:7-Niederlage im Hinspiel der Zwischenrunde offen.
Auf die Tabelle werden sich weder Sieg noch Niederlage auswirken. Der zweite Platz in der Zwischenrunde ist einzementiert. „Dennoch werden wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir wollen uns vor unseren Fans bestmöglich präsentieren. Ein Sieg wäre natürlich Motivation für die im Anschluss beginnenden Play Offs“, stellt Poppe klar.

Nächstes Spiel

VST Adler Völkermarkt – ESC RegYou Steindorf (7. Februar 2018, 20:15 Uhr; Eishalle Völkermarkt)

Markus Pöck feierte ein eindrucksvolles Comeback mit zwei Toren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen