Start der Rudersaison mit den Ergometer-Meisterschaften

Allgemeine Frauen-Klasse: Katharina Lobnig (links) und Siegerin Magdalena Lobnig
3Bilder
  • Allgemeine Frauen-Klasse: Katharina Lobnig (links) und Siegerin Magdalena Lobnig
  • Foto: VST Völkermarkt
  • hochgeladen von Simone Jäger

VÖLKERMARKT, WIEN. Die Sportler des Leistungszentrums Völkermarkt waren bei den Indoor-Meisterschaften in Wien mit 23 Schülern und Junioren, einer U23-Ruderin und zwei Starterinnen in der allgemeinen Klasse am Start. Die Meisterschaftsbewerbe wurden auf Concept-Ergometern ausgefahren - die Zeiten sind somit weltweit vergleichbar.

Sieg für Lobnig

Bei den Frauen siegte Magdalena Lobnig mit ca. 20 Sekunden Vorsprung auf ihre Schwester Katharina. Johanna Kristof belegte als schnellste U23-Athletin mit ca. 10 Sekunden Rückstand auf Katharina den vierten Platz.
Bei den Schülern war Lorenz Werkl der erfolgreichste Ruderer mit einem 3. Platz im Einzelbewerb und einem zweiten Platz im Schüler-Teambewerb gemeinsam mit Leonie Burtscher, Hemma Gfrerer und Elias Haschei. Im Schulruder-Teambewerb belegten beide Mannschaften den dritten Platz.

Schülerinnen

Bei den Schülerinnen waren Victoria Starc, Hanna Riedl, Emely Matschek und Kristin Plösch am Start, bei den Schülern Florian Matschek, Michael Di Bernardo, Daniel Naschberger und Elias Haschei. In den Einzelbewerben waren in der Schülerinnen-Klasse insgesamt 26 Mädchen am Start. Hier belegte Leonie Burtscher den 7. und Hemma Gfrerer den 10. Platz.
Bei den Schülern waren insgesamt 26 Ruderer am Start. Lorenz Werkl wurde 3. und Elias Haschei 6.

Juniorinnen-B

Bei den Juniorinnen-B waren insgesamt 46 Boote am Start. Hier wurde Annika Schildberger 6. und Anna Ulrich 8. Bei den Junioren-B waren insgesamt 74 Ruderer am Start. Martin Gfrerer wurde 9., Johannes Mlinar 15. und Simeon Modre 20. Bei den Leichtgewichts-Juniorinnen wurde Anna Werzi 6. und Valentina Starc 7. Bei den Leichtgewichts-Junioren wurde Benedikt Koboltschnig 6. Bei den Junioren-A wurde David Krassnig 12. und Patrick Miklau 18.

Neue Altersklassen

Die meisten der Völkermarkter Starter sind in eine neue Altersgruppe aufgestiegen und waren somit ein Jahr jünger als ihre Gegner. Die Gegnerinnen von Johanna Kristof waren sogar bis zu elf Jahre älter. "Bei diesen Voraussetzungen muss man mit den gebotenen Leistungen mehr als zufrieden sein. Die Ergebnisse vom Ergometer lassen sich nicht eins zu eins aufs Wasser übertragen, denn dort spielt neben Kraft und Ausdauer auch die Technik eine große Rolle", so Trainer Anton Mischensky.

Erste Trainingslager

In den Energieferien finden die Trainingslager der verschiedenen Altersklassen statt. Renate Podesser und Mischensky fahren in den Energieferien mit 20 Kindern nach Kroatien, Johanna Kristof fährt mit dem U23-Nationalteam nach Sabaudia (IT) und Magdalena Lobnig ins Team-Tokio-Trainingslager nach Portugal. Die nächste Regatta an der die Völkermarkter Ruderer teilnehmen werden ist die internationale Regatta von 7. bis 8. April in Zagreb. Das traditionelle Anrudern findet am 15. April statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen