01.02.2018, 13:44 Uhr

Amina Handke stellt in Griffen aus

Andreas Handke, Amnia Handke, Franziska und Wolfgang David (von links)
GRIFFEN. Im Fasching 2017 besuchte Künstlerin Amina Handke, Tochter des berühmten Schriftstellers Peter Handke, gekleidet in eine Burka, verschiedene Faschingsveranstaltungen in und um Griffen. Zwischen all den ebenso verhüllten Faschingsnarren wollte und will sie damit zum Nachdenken über Kleiderverordnungen und Konventionen, über Anpassung und Rollenbilder und über das, was vertraut oder fremd ist, anregen. Fotografisch begleitet wurde sie dabei von der freien WOCHE-Mitarbeiterin Franziska David. 


Vernissage im Fasching

Seit gestern gibt es diese im Vorjahr entstandenen Bilder nun im "HA - Das Lokal" von Wirt Andreas Handke zu sehen. Die Vernissage wurde bewusst wieder in die Faschingszeit gelegt. Unter den Gästen waren unter anderem die Vizebürgermeister Ulrike Sauerschnig und Josef Kanz, die Unternehmer Margarita Messner-Fritzl und Thorsten Unterberger, SV Griffen-Obmann Christian Scheucher, Autor Valentin Hauser, Pfarrer Josef Valesko und viele mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.