21.10.2013, 14:49 Uhr

Das Postplatzl wird zur Wohnoase

VÖLKERMARKT. Ein für Völkermarkter Verhältnisse wahrliches "Mega-Bauprojekt" hat am Postplatzl mit ersten Abrissarbeiten bereits begonnen. Rund 20 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren in zwei Bauetappen investiert. 30 Wohneinheiten für betreubares Wohnen, 35 soziale Wohneinheiten und sieben Eigentumswohnungen entstehen. Weiters werden Büro- und Geschäftsflächen und eine zweigeschossige Tiefgarage gebaut.
Zuerst wird in der Bauetappe 1 das südliche Grundstück bebaut (Postriegel). "Hier entsteht Wohnraum für altersgerechtes Wohnen und junge Familien", erklärt Architekt Wladimir Goltnik. Für dieses Bauvorhaben wurde von der Gemeinde eine eigene Gesellschaft mit privater Beteiligung gegründet. Bauträger ist das Kärntner Siedlungswerk mit Geschäftsführer Klaus Wutte. "Dieses Projekt ist ein Meilenstein. Das Land Kärnten steht zu 100 Prozent hinter diesem Projekt", erklärt Wutte.
Im Vorfeld gab es jahrelange Verhandlungen der Gemeindevertreter mit den Grundstückseigentümern. "Wir haben auch einen Optionsvertrag für einen möglichen dritten Bauteil, wo noch weitere 35 Wohnungen möglich wären", so Bürgermeister Valentin Blaschitz.
Die Kosten für die erste Bauetappe betragen rund 5,5 Millionen Euro. "Die Bauverhandlung soll noch heuer stattfinden. Baustart ist nach dem Frost", so Blaschitz. 2015 soll dann am jetzigen Parkplatz die zweite Bauetappe begonnen werden. Für dieses Projekt wird auch ein Stück der Mettingerstraße verlegt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.