29.10.2016, 22:53 Uhr

Übungstage in den Obir-Tropfsteinhöhlen

Christian Varch (4. v. li.) mit dem Gütesiegel der Hauptstelle (Foto: KK)
BAD EISENKAPPEL. Kürzlich gab es in den Obir-Tropfsteinhöhlen eine Übung mit Rettungskräften aus verschiedenen Bergbaubetrieben. Übungsannahme war, dass sich zwei Wissenschafter nach der Kontrolle ihrer Messeinrichtungen in den Höhlen nicht mehr wie vereinbart zurückgemeldet haben. Spezialkräfte aus Kärnten, der Steiermark und Tirol, die für die Einsätze unter Tage entsprechend ausgebildet sind, kamen dafür nach Bad Eisenkappel. Die Verletzten mussten gesucht und durch enge Stollen und über steile Stufen geborgen werden.

Österreichischer Schaubergwerkstag

Michael Heilmeier, Leiter der Hauptstelle für Grubenrettungs- und Gasschutzwesen, war mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Diese war übrigens Teil des drei Tage dauernden "Österreichischen Schaubergwerkstages 2016", bei dem Ausbildung, Wissenschaft und Übungen im Zentrum standen. Die Obir-Tropfsteinhöhlen mit Pächter Christian Varch erhielten beim Schaubergwerkstag als einer von vier Betrieben das Gütesiegel der Hauptstelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.