Weg mit dem Speck: Fünfte Turnstunde für Waidhofen

2Bilder

WAIDHOFEN. "Bewegung ist wichtig. Es macht den Geist wacher. Bei den Kindern merken wir das total", erklärt Ulrike Bauer, Direktorin der Volksschule Zell. Darum startet die Volksschule mit neun weiteren Waidhofner Schulen mit kommendem Schuljahr 2017/2018 die Projektinitiative „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“.

Zehn Pilotschulen

Zugesagt haben die Allgemeine Sonderschule Waidhofen, Landessonderschule Reichenauerhof, Volksschule Waidhofen-Konradsheim, Volksschule Zell, Volksschule St. Leonhard, Volksschule Plenkerstraße, Bundesrealgymnasium Waidhofen, Sportmittelschule Waidhofen, Wirtschaftsmittelschule sowie Polytechnische Schule Waidhofen. "Bis jetzt gab es vier Stunden Bewegung pro Woche. Davon waren drei Turnstunden und jeden Morgen ein zehnminütiges Bewegungsprogramm", so Direktorin Ulrike Bauer. Für Landesschulratspräsident Johann Heuras führt dennoch kein Weg an mehr Bewegung in den Schulen vorbei: „Ich kann jede Initiative, die für mehr Bewegung sorgt und damit besseres Wohlbefinden gewährleistet, nur unterstützen." Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Bildungslandesrätin Barbara Schwarz und Landesschulratspräsident Johann Heuras sind sich einig: „Unsere Schüler sowie unsere Sportvereine profitieren davon!“

zur sache

Die „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ wird in Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Schulen und den Sportdachverbänden Sportunion, ASKÖ und ASVÖ umgesetzt. Die Verbände stellen Bewegungscoaches zur Verfügung, die mit den Kindern und Jugendlichen ein tägliches Sportprogramm in einer 50-minütigen Einheit absolvieren.

Bildungslandesrätin Barbara Schwarz, Landesschulratspräsident Johann Heuras und Sportlandesrätin Petra Bohuslav.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen