19.10.2017, 12:28 Uhr

So "netzwerken" Waidhofens HAK-Schüler

(Foto: HAK/HAS)
WAIDHOFEN. Zu dem Thema „Der zukünftige Arbeitsplatz eines HAK/HAS-Absolventen“ hat die Schule  mit Willibald Hilbinger (Geschäftsführer Duomet),  Rainhard Kos (Personalleiter Welser) und mit Christian Neumann (Personalleiter Filzwieser) Vertreter der regionalen Wirtschaft, mit Anita Prüller die Leiterin der AMS-Geschäftsstelle Waidhofen/Ybbs sowie mit Maja Breitenberger (AHT Cooling Systems), Thomas Meneder (ii invest Gruppe) und mit Andreas Schuller (Sparkasse Niederösterreich West) erfolgreiche Absolventen der Handelsakademie und Handelsschule Waidhofen/Ybbs zu diesem Forum eingeladen.
Direktor OStR Dr. Franz Hofleitner und Dr. Helmut Gaisbauer führten durch das Programm und durften das hochkarätig besetzte Podium den Schülerinnen und Schülern der 4. und 5. Jahrgänge der Handelsakademie und dem 3. Jahrgang der Handelsschule präsentieren. In der ersten Diskussionsrunde wurde von den Unternehmern die Bedeutung einer fundierten kaufmännischen Ausbildung für die spätere Berufslaufbahn sowie die Anforderungen der Wirtschaft an Absolventen herausgearbeitet. Anschließend stellte die Leiterin des AMS Waidhofen die Leistungen des Arbeitsmarktservice vor, schilderte die – im Vergleich zu anderen Regionen – positive Jobsituation im Mostviertel und ging auf die nach wie vor guten Jobaussichten für die Abgänger unserer Schule ein. Den Schülerinnen und Schülern imponierten vor allem die hochinteressanten Karriereverläufe der eingeladenen Absolventinnen und Absolventen.
Im Anschluss zeigte sich die Verbundenheit der Schule mit der regionalen Wirtschaft, aber auch mit öffentlichen Arbeitgebern, in der bereits seit vielen Jahren erfolgreich gelebten Paten- und Partnerschaft zwischen Unternehmen und Schulklasse: Dazu wurde für die neue Patenschaft zwischen der 1. Klasse Handelsschule unter Klassenvorstand Mag. Brigitte Steininger mit dem Magistrat der Stadt Waidhofen, vertreten durch den Magistratsdirektor Mag. Christian Schneider und dem Leiter des Personalwesens, Christoph Kalteis, die Patenschaftsurkunde unterzeichnet.
Direktor Hofleitner lud im Anschluss alle Gäste zu einer kleinen Stärkung, um im Sinne der Veranstaltung den Besuchern das „Netzwerken“ zu ermöglichen und Kontakte zu knüpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.