Evangelische Pfarrgemeinde
Kleidertauschen in der Welser Bahnhofstraße

Sitzend von links nach rechts: Martina Raczs, Christa Pieber, Petra Stockinger, stehend: Wolfgang Lanzinger, Gabriele Lutz.
  • Sitzend von links nach rechts: Martina Raczs, Christa Pieber, Petra Stockinger, stehend: Wolfgang Lanzinger, Gabriele Lutz.
  • Foto: Tauschraum
  • hochgeladen von Peter Hacker

Modekonsum ist in den vergangenen Jahren um über 60% gestiegen, gleichzeitig werden die Kleidungsstücke nur noch halb so oft getragen. Im selben Zeitraum ist in Österreich die Anzahl der Personen, die an oder unter der Armutsgrenze leben, deutlich gestiegen.



WELS. Diese Tatsache war jetzt Auslöser dafür, eine Institution zu gründen, die die Möglichkeit eines Kleidertausches anbietet. Eine Gruppe von Menschen aus der evangelischen Pfarrgemeinde hatte sich schnell gefunden. 

Anfang Oktober wird der erste Tauschraum in der Bahnhofstraße in Wels eröffnet werden. Dahinter steht der evangelische „Verein Tauschraum“, der vorerst an zwei Tagen in der Woche (jeweils Donnerstag Abend und Samstag Vormittag) geöffnet haben wird. 

Einerseits soll fleißig getauscht werden, das ist der Hauptzweck des nicht gewinnorientierten Ladens. Mit einem alternativen Bezahlsystem, mittels Jetons, wird damit auch sozial Schwächeren die Möglichkeit gegeben, Nötiges zu erwerben – unterstützt von der Diakonie der evangelischen Pfarrgemeinde. 

„Unser Tauschraum ist zwar nicht auf Gewinne ausgerichtet, trotzdem benötigen wir monatlich eine nicht kleine Summe, um die Betriebskosten für den Laden in der Bahnhofstraße aufbringen zu können“ erzählt Petra Stockinger, Obfrau des neu gegründeten Vereins. Darum wird es auch möglich sein, angebotene Waren einfach zu kaufen – ein hochwertiger Second-Hand-Shop also.

Unterstützung gefragt

Unterstützer des Vereins Tauschraum sind natürlich jederzeit erwünscht und willkommen – auf tauschraum.evang-wels.at sowie auf Facebook und Instagram (@Tauschraum) finden sich verschiedenste Möglichkeiten für Menschen, die helfen möchten.

 Derzeit wird noch renoviert, gesammelt, geschnitten und gebügelt. Aber schon ab 8. Oktober sind Gäste in der Bahnhofstraße 10 willkommen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen