Alles zum Thema Diakoniewerk

Beiträge zum Thema Diakoniewerk

Leute
Die Geldspende der VKB-Bank investiert das Diakoniewerk in den Betrieb der Tagesbetreuung von Menschen mit Demenz in Oberösterreich.
Im Bild: VKB-Generaldirektor Christoph Wurm, Pflegedienstleiterin Anita Brandlmair und Diakoniewerk-OÖ-Geschäftsführer Johann Stroblmair mit zwei Bewohnern und einer Angehörigen im Haus für Senioren Wels.

Diakoniewerk Gallneukirchen
VKB-Bank unterstützt die Tagesbetreuung von Menschen mit Demenz

Im Rahmen des karitativen Novembers verbrachten VKB-Mitarbeiter wertvolle Zeit mit Menschen aus Einrichtungen des Diakoniewerks in ganz OÖ. Kürzlich überreichte zum Abschluss des Projekts VKB-Generaldirektor Christoph Wurm eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an Johann Stroblmair, Geschäftsführer des Diakoniewerk Oberösterreich. WELS. Viele Mitarbeiter der VKB-Bank engagierten sich im November und im Dezember des vergangenen Jahres in Einrichtungen des Diakoniewerks . Aktivitäten wie...

  • 08.03.19
Lokales
Das Herz der 45-jährigen schlägt für die Gastronomie.
4 Bilder

Salzburger Stierwascher
Angekommen im Traumberuf

SALZBURG (sm). Ingrid Schmiderer ist Leiterin der Panoramabar. Die Arbeit in der Gastronomie ist nicht für jeden geeignet. "Entweder du machst es oder du lässt es bleiben", sagt Ingrid Schmiderer. Sie sagt es aber mit einem Lächeln und ergänzt: "Ich bin in meinem Traumberuf angekommen." Die Mutter zweier Kinder versucht das Gefühl in Worte zu fassen. Ihr fällt der Vergleich ein, dass, wenn man das Hobby zum Beruf mache, man nie das Gefühl habe, zu arbeiten. Das trifft gut auf die 45-Jährige zu,...

  • 22.01.19
  •  1
Lokales
Beim Diakoniewerk in Kitzbühel gibt es oft zu wenige Zivildiener.

Zivildienst im Bezirk Kitzbühel
Kaum Zivildiener beim Diakoniewerk in Kitzbühel

BEZIRK KITZBÜHEL (jos/nos). Durch geburtenschwache Jahrgänge und mehr Untauglichen kommt es im Bezirk Kitzbühel durch einen Mangel an Zivildienern bei diversen Trägerorganisationen wie z. B. in Altenwohnheimen, bei der Lebenshilfe und beim Roten Kreuz  immer wieder zu Personalmängel (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Auch beim Diakoniewerk in Kitzbühel klagt man über zu wenige Zivildiener: "Zwei Plätze in Kirchbichl und je ein Platz in Hopfgarten und ein Platz in Kitzbühel, dne beiden...

  • 15.01.19
Leute
Im Haus für Senioren in Bad Zell gibt es seit Herbst auch einen Kindergarten. Jung und Alt verbringen hier gemeinsam fröhliche Stunden.
3 Bilder

Ins Haus für Senioren Bad Zell ist eine Kindergartengruppe eingezogen

BAD ZELL. Alt und Jung sind seit dem Einzug des Pfarrcaritas Kindergartens ins Haus für Senioren Bad Zell des Diakoniewerks unter einem Dach. 17 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren besuchen seit Herbst vormittags dort den Kindergarten. Spontane Begegnungen sollen für ein Miteinander der Bewohner und Kinder sorgen. Der Jahreszeit entsprechend gibt es viele gemeinsame Aktivitäten: Im Winter lesen die Bewohner den Kindern regelmäßig vor, während in der warmen Jahreszeit der Garten zur...

  • 20.12.18
Lokales
Spüren: S. Tiefengraber begutachtet Geschenke.
2 Bilder

Geschenkejagd mit der Tagesstätte Moserhofgasse

Die Kunden der Tagesstätte Moserhofgasse und die WOCHE bummelten über den Färberplatz. In der Vorweihnachtszeit durch die Grazer Innenstadt bummeln: Sabine Tiefengraber sucht nach einem Geschenk für ihre Mutter, Sebastian Oppenrieder gönnt sich ein Crêpe mit Schokolade, Sarah Schmölzer freut sich auf einen Film und Popcorn im Kino. Ein ganz normaler Nachmittag im Dezember – nur, dass besagte Personen Unterstützung benötigen. Entscheidungen treffen "Die Uhr hätte meiner Mutter bestimmt...

  • 19.12.18
Leute

"Hilfe für das helfende Personal"
Altenpfleger bekommen Stärkung vom Betriebsrat

WELS. Unter dem Motto „Hilfe für das helfende Personal“ besuchte der Betriebsrat des Diakoniewerks OÖ die in der Seniorenarbeit tätigen Kollegen und brachte eine kleine Aufmerksamkeit als Anerkennung für die geleistete Arbeit mit. Zur Stärkung für den Arbeitstag und als Zeichen der Wertschätzung erhielt jeder Mitarbeiter ein Jausen-Sackerl überreicht. 
Im Haus für Senioren Wels arbeiten 61 Mitarbeiter im Bereich Wohnen und sieben in der Tagesbetreuung. Besonderes Augenmerk gilt den rund 20...

  • 17.12.18
Leute
v.l.n.r. Andreas Fiereder (TWO IN A BOX), Margit Oberhaidinger, Stanislaus Stärk (Hof Altenberg), Gerhard Breitenberger (Diakoniewerk), Christian Stummer (TWO IN A BOX) und Katharina Maier (Hof Altenberg).

Spende
two-in-a-box-Architekten unterstützen Diakoniewerk

ALTENBERG. Das Ottensheimer Architekturbüro "two in a box" spendet 2.500 Euro für den Diakoniewerk-Wohnhof in Altenberg.  Das Architekturbüro verzichtet schon seit Jahren auf Kundengeschenke zu Weihnachten und setzt stattdessen ein Zeichen für soziales Engagement. „Uns ist es ein besonderes Anliegen, dort zu unterstützen, wo Hilfe dringend benötigt wird." In dieser Einrichtung werden Menschen mit Autismus seit Herbst 2018 begleitet und erhalten dort ein sinnvolles Beschäftigungsangebot. Zum...

  • 13.12.18
Lokales
Ein drei Meter großer Adventkranz vor dem Brucknerhaus setzt ein Zeichen für Hoffnung und Solidarität.

Linzer Advent
Musikalischer Advent im Brucknerhaus

LINZ. Im Brucknerhaus findet im Advent jeden Tag ein weihnachtliches Konzert bei freiem Eintritt statt. Von 1. bis 23. Dezember öffnet sich täglich ein musikalisches Fenster in Form eines kleinen Konzerts, das bei freiem Eintritt im Foyer vor dem Mittleren Saal stattfindet. Wochentags beginnen die Konzerte um 18 Uhr, an den Wochenenden bereits um 17 Uhr. In entspannter Atmosphäre präsentieren vorwiegend junge Musiker Weihnachtslieder, Advent-Musik und Weihnachtsgeschichten aus verschiedenen...

  • 07.12.18
Lokales
V.l.: Thomas Altmanninger, Marisa Schmid, Martina Lehner und Erich Hörtenhuber übergeben 370 Euro an Markus Mayer (Mitte).

Werkstätte als wichtiger Teil der Gemeinde
Bauernbund spendet für Wimsbacher Diakonie

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Der Bauernbund stellt jedes Jahr beim Wimsbacher Genussmarkt aus und zeigt mit regionalen Schmankerln, welche Köstlichkeiten die Wimsbacher Bauern produzieren. Den Reinerlös des Standls spendeten die Bauern nun für die Werkstätte Bad Wimsbach-Neydharting des Diakoniewerkes. Beim Adventmarkt in der Diakonie am ersten Adventwochenende übergaben Ortsbauern-Obmann Erich Hörtenhuber, Bauernbund-Obmann Thomas Altmanninger, Ortsbäuerin Martina Lehner und ihre Stellvertreterin...

  • 06.12.18
Lokales
Tipps für betroffenen Menschen und Angehörige

Infos rund um das Leben mit Demenz

Ingrid Ferstl, Leiterin der Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz des Diakoniewerks, informiert am Dienstag, dem 20. November um 17 Uhr im Haus am Ruckerlberg in der Nibelungengasse 69/73 über erste Anzeichen von Demenz, gibt Tipps für den Alltag und zeigt Entlastungsmöglichkeiten für Familien auf. Informationen und Anmeldung unter: i.ferstl@diakoniewerk.at oder 0316/32 16 08 401. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • 16.11.18
Lokales
Diakoniewerk Vorstandsvorsitzender Josef Scharinger, Paula Obenaus, Landeshauptmann-Stv. Heinrich Schellhorn, Superintendent Olivier Dantine, Diakoniewerk Salzburg Geschäftsführer Michael König.
2 Bilder

Inklusives Café
Kulinarium Salzburg feiert Geburtstag

SALZBURG. Freundlich und stolz serviert Paula Obenaus den Gästen Kaffee und Kuchen - diesmal im neuen Kowalski Café & Bistro im Quartier Riedenburg. Sie ist eine der engagierten Mitarbeiter des Kulinarium Salzburg, betrieben von der Diakonie, in dem Menschen mit Beeinträchtigung ihrer Arbeit nachgehen. "Inklusive Arbeitsplätze zu schaffen, ist ein Grundpfeiler des Diakoniewerks. Ziel ist, Menschen mit Behinderung an einem normalen Alltag teilhaben zu lassen, ihnen Perspektiven aufzuzeigen...

  • 15.11.18
Wirtschaft
Studierende und Lehrende informieren beim Tag der offenen Türen an der SOB Gallneukirchen über die Ausbildungen zum Sozialbetreuer.

Tag der offenen Tür
Schulen für Sozialbetreuungsberufe gewähren Einblick

GALLNEUKIRCHEN. Die Schulen für Sozialbetreuungsberufe (SOB) Gallneukirchen öffnen am Freitag, 30. November, von 11 bis 18 Uhr für alle Interessierten die Türen (Hauptstraße 7, 4210 Gallneukirchen). Studierende und Lehrende beantworten alle Fragen rund um Zugangsvoraussetzungen, Unterricht und Praktika. Verschiedene Organisationen aus dem Sozialbereich stellen zudem am „Marktplatz für Praktikum und Arbeit“ ihre Einrichtungen vor. Dies ermöglicht es den Interessenten gleich Kontakte für einen...

  • 09.11.18
Lokales
Auch Kritzeln ist schon eine Art des Schreibens.

Schreibwerkstatt
Vielfältiges Angebot für 1,5- bis 6-Jährige im Kindergarten Gosau

GOSAU. Im Kindergarten Gosau gibt es ein breites Angebot, welches Raum für das Entdecken und Entfalten der Persönlichkeit der Kinder ermöglicht. Vielfältige Spiel- und Erfahrungswelten werden im Kindergarten Gosau in den beiden Regelgruppen und der Krabbelgruppe geschaffen und spezielle Möglichkeiten wie etwa eine Schreibwerkstatt werden geboten. Dabei wird das Interesse der Kinder an der Schrift geweckt und die Jüngsten erfahren alles über Schriftzeichen, Buchstaben und Zahlen. Jedes Kind kann...

  • 07.11.18
Lokales
Zwei HTL-Schüler bauen Kerzengussautomaten für die Diakonie-Werkstätte in Wartberg ob der Aist.
2 Bilder

Lernen fürs Leben
Kerzen auf Knopfdruck

Soziales Engagement und technisches KnowHow "verschmelzen" beim Projekt zweier Schüler des Linzer Tschnikums HTL Paul-Hahn-Straße. LINZ/WARTBERG. Severin Bergsmann und Julian Lamplmair wollen Menschen mit schwerer Beeinträchtigung zu persönlichen Erfolgserlebnissen verhelfen.  In Kooperation mit der Diakoniewerk-Werkstätte Wartberg ob der Aist realisieren sie die Idee einer Kerzengussanlage. Vor Ort stellen Menschen mit Behinderung Kerzen für den Verkauf her. Die Schüler des...

  • 29.10.18
Lokales
Monika Unterrainer bietet seit Oktober einen wöchentlichen Deutschkurs im Haus Franziskus an.

Spracherwerb
Deutschlernen für Armutsmigranten im Haus Franziskus

SALZBURG. Mit Menschen aus Salzburg in Kontakt treten, erzählen, woher man kommt, oder sich eine Fahrkarte für den Bus kaufen – viele Dinge werden durch grundlegende Deutschkenntnisse einfacher. Genau diese Erleichterung sollen die neuen Deutschkurse für Armutsmigranten aus dem osteuropäischen Raum im Haus Franziskus mit sich bringen. Einmal pro Woche haben sie in der Notschlafstelle die Chance, im Rahmen eines Deutschkurses Grundlagenwissen zu erlangen. Im Mittelpunkt stehen dabei das Hören,...

  • 18.10.18
Gesundheit
Freuen sich über die erfolgreiche Kooperation: Mathias Kalb, Carola Kimbacher, Gertrude Schreiberhuber und Johann Stroblmair (v.l.n.r.)

24h.Betreuung im Großraum Steyr/Kirchdorf

Erfolgreicher Start der Kooperation zwischen VITA MOBILE und dem Diakoniewerk.  Seit etwa einem halben Jahr bietet das Diakoniewerk mit der 24h.Betreuung im Großraum Steyr/Kirchdorf eine zusätzliche Form der Begleitung von SeniorInnen an, die den Verbleib in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Damit ergänzt das Diakoniewerk die bereits bestehenden Dienstleistungen in der Seniorenarbeit der Region. Im Rahmen einer Info-Veranstaltung zum persönlichen Kennenlernen luden das Diakoniewerk und...

  • 25.09.18
GesundheitBezahlte Anzeige
Betreuung durch das Diakoniewerk: Durch den Besuch in der Tagesbetreuung bleiben Fähigkeiten wie miteinander reden, sich anziehen oder einfach Spaß haben können, erhalten und die Lebensqualität von Demenz-Betroffenen kann dadurch enorm gesteigert werden.
2 Bilder

Demenz – Ihre Beratung im Café

Das Diakoniewerk bietet nachmittags bei einem gemütlichen Kaffee Information über Demenz. Ein Kaffeehaus wie die neue Filiale von Martin Auer im ehemaligen Schillerhof ist ein Ort zum Wohlfühlen und Plaudern. Ganz in der Nähe, in der Nibelungengasse, führt das Diakoniewerk eine Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz. „Wir bieten tagsüber Betreuung für Menschen mit Demenz und Entlastung für Angehörige“, erklärt Ingrid Ferstl, Leiterin der Tagesbetreuung. „Aber die Hürde, sich direkt in der...

  • 19.09.18
Bauen & Wohnen
Eröffnung Quartier Riedenburg in Salzburg mit Kim und Jenny vom  Zebra Stelzen Theater in München
7 Bilder

Buntes Programm für bunte Häuser

Der erste Bauabschnitt in Riedenburg ist fertig SALZBURG (red). Buntes Häuser, buntes Programm und dazwischen viel grüne Wiese. Samstag feierte man die Eröffnung des ersten Bauabschnittes des „Quartier Riedenburg“ auf dem ehemaligen Militärgelände. Wohnen, Cafe und Ärzte inmitten einer fast parkähnlichen Umgebung. Zahnärztin Verena Bürkle, die sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert hat, kann die Eröffnung ihrer Praxis kaum noch erwarten. „Moderne Praxisräume und zugleich können die...

  • 17.09.18
  •  1
Lokales
Management mit Engagement: Claudia Paulus leitet das Diakoniewerk Steiermark und legt viel Wert auf qualitativ hochwertige Angebote, eine würdevolle Begleitung und Austausch auf Augenhöhe.

Herz und Hausverstand – "Gefragte Frauen" mit Claudia Paulus

Begleiten, betreuen und helfen: Diakoniewerk-Steiermark-Leiterin Claudia Paulus im WOCHE-Gespräch. Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und mit besonderen Bedürfnissen unterstützt das Diakoniewerk Steiermark. Was diese Organisation ausmacht und welche Herausforderungen es in der Pflege gibt, verrät Claudia Paulus, die das Diakoniewerk Steiermark seit 18 Jahren leitet. WOCHE: Was war und ist in all den Jahren Ihre Motivation? Claudia Paulus: Mir war es schon immer ein Anliegen,...

  • 05.09.18
Lokales
v.l.n.r.: Bianca Winkler, Sylvia Janny, Maria Hagenauer, Leiterin des Sprachtrainings und der Integrationshilfe, Sigrid Thor, Mitarbeiterin des Bewohnerservice, Ilknur Senocak, Stadtteilmutter, und Robin Chopourian, Praktikant im Diakoniewerk Salzburg mit den Kindern des Deutschtrainings bei ihrem Ausflug in den Zoo Salzburg.

Ein Sprachkurs für die Kleinen

Deutschtraining verbessert die Sprachkenntnisse der Kinder SALZBURG (sm). Kinder konnten die Sommerferien über im Bewohnerservice Itzling und Elisabeth-Vorstadt ihre Deutschkenntnisse trainieren. Mit Spiel, Musik und Lesen wurde unter Anleitung von freiwilligen Sprachtrainern und Stadtteilmüttern Deutsch gelernt und die Sprachkenntnisse wurden verbessert. „Manchen Kindern mit Migrationshintergrund fehlt in den Ferien die Möglichkeit, regelmäßig Deutsch zu sprechen. Mit dem Deutschtraining...

  • 21.08.18
Lokales
Das Freiwillige Soziale Jahr bietet eine gute Gelegenheit die soziale Arbeit kennen zu lernen.


2 Bilder

Freie Plätze für Freiwilliges Soziales Jahr im Diakoniewerk

Für an der Arbeit mit Menschen interessierten Personen zwischen 17 und 29 Jahren bietet das Freiwillige Soziale Jahr eine optimale Gelegenheit die Arbeit im Sozial- und Gesundheitsbereich kennen zu lernen. GALLNEUKIRCHEN. Durch die Mitarbeit in der Begleitung und Integration von Menschen mit Behinderung und Menschen im Alter bietet das Freiwillige Soziale Jahre eine Chance, positive Erfahrungen in einem sozialen Berufsfeld zu sammeln. Dieser Praxisnachweis wird für viele Ausbildungen im Sozial-...

  • 02.08.18
Leute
2 Bilder

Gartenfest im Haus für Senioren in Mauerkirchen

MAUERKIRCHEN. Ende Juli fand im Haus für Senioren in Mauerkirchen bei herrlichem Sommerwetter ein großes Gartenfest statt. Die einzelnen Teams organisierten Stationen wie Kegeln, Zielwasserspritzen sowie Such- und Schätzspiele. An die besten Teilnehmer wurden kleine Preise verteilt. Zum Rahmenprogramm zählte auch die musikalische Gestaltung durch die Gruppe „Goaß Moß Musi“ aus der Region. Zum Abschluss des gelungenen Festes wurde noch gegrillt. Es war für alle Gäste ein schöner und lustiger...

  • 31.07.18
Lokales
Die freiwilligen Integrationshelfer unterstützen Migranten bei verschiedenen Alltagsangelegenheiten.

Integrationshelfer gesucht

Diakoniewerk startet neues Angebot und sucht Freiwillige. SALZBURG (sm). Die Freude ist groß, wenn der Asylantrag gewährt wird. Doch für den neuen Bürger stellen sich weitere Hürden. Innerhalb von vier Monaten nach positiven Bescheid müssen die Asylanten aus der organisierten Unterkunft ausziehen und sind auf sich alleine gestellt. Eine Wohnung suchen, Behördengänge absolvieren, für einen Job oder eine Lehrstelle bewerben, Ärzte finden. Um die Migranten darin zu unterstützen, rief das...

  • 30.07.18
Lokales
Lernbegleiter unterstützten die Kinder bei verschiedenen Leseübungen.
2 Bilder

Lesewoche der Lernbrücke

Das Diakoniewerk fördert die Lesekompetenz. Elf Kinder entdeckten die Freude am Lesen neu. SALZBURG (sm). In Aigen veranstaltete die Lernbrücke eine Lesewoche. Mit Bewegungsparcours wurden jene Gehirnareale aktiviert, die für das Lesen wichtig sind. „Ziel der Aktivitäten war es, Lese- und Lernblockaden zu erkennen und zu lösen. Denn Lesen soll schließlich auch Spaß machen“, erklärte Karin Dietinger, Freiwilligenkoordinatorin der Lernbrücke. Bücher zum Trainieren wurde von der Bibliothek der...

  • 26.07.18