ÖBB investieren 1,7 Millionen Euro in Eisenbahnkreuzungen zwischen Lambach und Laakirchen

1,7 Millionen Euro fließen in die Erhöhung der Sicherheit an Eisenbahnkreuzungen, darunter jene in Edt, Stadl-Paura und Bad Wimsbach.
  • 1,7 Millionen Euro fließen in die Erhöhung der Sicherheit an Eisenbahnkreuzungen, darunter jene in Edt, Stadl-Paura und Bad Wimsbach.
  • Foto: ÖBB/Preuner
  • hochgeladen von David Hollig

BEZIRK. Wie die ÖBB bekanntgeben, werden bis 2019 auf der Strecke Lambach-Laakirchen 1,7 Millionen Euro in die Sicherheit an Eisenbahnkreuzungen investiert. 15 Bahnübergänge werden aufgerüstet, erneuert oder aufgelassen. Betroffen sind die Bahnübergänge in den Gemeinden Edt, Stadl-Paura und Bad Wimsbach. Die Arbeiten haben bereits 2016 begonnen und werden bis 2019 dauern. In einem weiteren Schritt werden bis 2021 die Eisenbahnkreuzungen in den Gemeinden Roitham und Laakirchen aufgerüstet, erneuert oder aufgelassen. Bei vier Bahnübergängen, die technisch gesichert werden, wird einer mit einer Lichtzeichenanlage und drei mit Schrankenanlagen ausgestattet. Bei zwei Bahnübergängen wird die technische Sicherung erneuert, wobei ein mit einer Lichtzeichenanlage ausgestatteter Bahnübergang eine Schrankenanlage erhält und eine weitere Schrankenanlage durch eine modernere ersetzt wird. Sechs Eisenbahnkreuzungen werden aufgelassen. Drei Eisenbahnkreuzungen werden sicherer gemacht, indem die Kreuzungswinkel zwischen Straße und Schienen so verändert werden, dass die Kreuzung besser einsehbar ist.

Höhere Geschwindigkeit möglich

Mit den Arbeiten wird nicht nur die Sicherheit auf Bahnübergängen erhöht, sondern es kann damit auch die maximale Reisegeschwindigkeit von Zügen teilweise angehoben werden. Die Arbeiten werden von den ÖBB durchgeführt. Oberösterreichweit gibt es 806 Bahnübergänge, von denen 284 technisch gesichert und 522 nicht technisch gesichert sind. Seit 2006 wurde in Österreich die Zahl der Eisenbahnkreuzungen auf rund 3400 fast halbiert.

Autor:

David Hollig aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.