Transitunterkunft für Flüchtlinge wurde geschlossen

41.000 Flüchtlinge wurden in knapp vier Monaten in den Messehallen betreut.
  • 41.000 Flüchtlinge wurden in knapp vier Monaten in den Messehallen betreut.
  • Foto: Herzog
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Ihre Pforten geschlossen hat die Transitunterkunft für Flüchtlinge in den Welser Messehallen. Die Schließung wurde notwendig, da die Messe Wels die Räumlichkeiten für die bevorstehende Energiesparmesse und die damit verbundenen Aufbauarbeiten benötigt. Zwischen 11. September 2015 und Anfang Jänner 2016 wurden 41.000 Flüchtlinge in Wels betreut, 25.128 davon verbrachten die Nacht in einer der Messehallen. Von den 41.000 Personen stellten 300 in Wels einen Asylantrag. "Mein besonderer Dank gilt dem Roten Kreuz, der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Bundesheer, den freiwilligen Helfern des Teams Österreich, der Firma sabtours, der Messe Wels, dem Magistrat und den ehrenamtlichen Dolmetschern. Sie alle haben dazu beigetragen, dass die Betreuung sehr gut funktioniert hat", erklärt Integrationsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß. Alleine die Dolmetscher leisteten 1838 Stunden ehrenamtliche Hilfestellungen. Für mehrere weibliche Flüchtlinge wird Wels übrigens in besonderer Erinnerung bleiben: Sie kamen hochschwanger an und brachten im Klinikum Wels-Grieskirchen ihre Kinder auf die Welt.

Autor:

Philip Herzog aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.