Ergebnisse der Landtags- und Gemeinderatswahl im Bezirk Wels-Land

Hier finden Sie die Ergebnisse der Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl.
  • Hier finden Sie die Ergebnisse der Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl.
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Wels



21.21 Uhr: Mahr bleibt Bürgermeister in Marchtrenk

Mit 70,76 % und somit einem Plus erreicht der SPÖ-Bürgermeister von Marchtrenk Paul Mahr die Mehrheit. Er bleibt damit Bürgermeister. Kurt Schatzl (ÖVP) erreicht 13,29 % und Michael Fischer (FPÖ) 15,95 %.

20.48 Uhr: Die Gemeinderatsergebnisse von Wels-Land

Die ÖVP muss einen kleinen Verlust hinnehmen und erreicht 40,66 %, auch die SPÖ verliert 5,49 % und erreicht somit 27,30 %. Die FPÖ darf sich über Zugewinne freuen (erreicht 26,69 %), die Grünen erreichen 4,28 % und die NEOS 0,46 %.

20.24 Uhr Stichwahl in Lambach: Christine Oberndorfer verliert 26,35 %

Auch in Lambach ist noch offen, wer sich den Bürgermeistersessel holt. Oberndorfer muss sich mit einer Niederlage hingeben, sie erreicht nur 34,66 %. SPÖ-Konkurrent Klaus Hubmayer (SPÖ) kann sich über 38,23 % freuen. Johann Gibitz (FPÖ) erreicht 23 %. Somit gibt es eine Stichwahl zwischen Oberndorfer und Hubmayer.

19.52 Weißkirchen: Es gibt eine Stichwal, Gunskirchen: Sturmair bleibt

Stichwahl in Weißkirchen: Der Bürgermeister von Weißkirchen Norbert Höpoltseder (SPÖ) verliert 18,19 % seiner Stimmen und erreicht somit nur 48,63 %. ÖVP-Konkurrent Siegfried Steindler kann sich über 36,75 % der Stimmen freuen, Johann Bruckner (FPÖ) erreicht 14,62 %. In Gunskirchen setzt sich der amtierende Bürgermeister Josef Sturmairmit 59,81 % gegen seine Konkurrenten Karoline Wolfesberger und Christian Kogler durch.

19.10 Ergebnis Buchkirchen, Sipbachzell

Regina Rieder erreicht 47,68%. Karin Mayr erreicht 32,68%, Reinhard Weiß 14,82 % und Alois Schmidt 4,82 %. Somit gibt es eine Stichwahl zwischen Rieder und Mayr. In Sipbachzell bleibt Heinrich Striegl mit 65,57 % der Bürgermeister.

18.38 Thalheim: Stockinger bleibt Bürgermeister, ÖVP freut sich über Zugewinne im Gemeinderat

Der ÖVP-Bürgermeister von Thalheim kann sich über ein Plus freuen und behält mit 80,54 % sein Amt. "Ich freue mich riesig, dass ich über 80 % erreicht habe. In die Zukunft blicke ich somit zuversichtlich. Denn die Zusammenarbeit hat in Thalheim immer gut funktioniert", erklärt Stockinger nach dem Ergebnis. Auch auf Gemeinderatsebene kann sich die ÖVP über ein Plus freuen und erreicht 48,08%, die SPÖ verliert an Stimmen (erreicht 13,92 %) und die FPÖ gewinnt an Stimmen (23,74 %). "Natürlich haben wir uns so ein Ergebnis erhofft, aber eigentlich konnten wir es gar nicht glauben. Aber das Ergebnis zeigt mir, dass wir als Mannschaft gut aufgestellt sind", zeigt sich Stockinger zufrieden. Bei der Landtagswahl muss die ÖVP allerdings ein Minus von 8,85 % hinnehmen.

18.17: Bürgermeistersessel Fischlham, Pichl, Sattledt, Steinhaus

In Steinhaus erreicht Piritsch Harald 56,12 %. Der amtierende Bürgermeister von Sattledt Gerhard Huber erreicht 72,65%. Bürgermeister von Pichl Johann Doppelbauer verliert zwar an Stimmen, aber hat immer noch 71,18 % auf seiner Seite. In Fischlham kämpften die altbekannten Rivalen Franz Steininger und Günter Topf gegeneinander: jetziger Bürgermeister Steininger erreicht 82,01 %.

17.50: Steinerkirchen, Schleißheim, Krenglbach, Eberstalzell, Pennewang, Edt, Bad Wimsbach

In Steinerkirchen wird Thomas Steinerberger der Bürgermeister, in Schleißheim behält Manfred Zauner sein Amt. In Krenglbach verliert Manfred Zeismann zwar an Stimmen aber bleibt mit 66,38 % Bürgermeister. Franz Gimplinger erreicht als bereits amtierender Bürgermeister und einziger Kandidat 78,36 % in Eberstalzell. In Edt ist es fix: Maximilian Riedlbauer bleibt mit 71,22 % der Bürgermeister. Auch in Bad Wimsbach gibt es keine Änderungen, Erwin Stürzlinger bleibt und erreicht sogar ein Plus von 21,58 %. In Pennewang gibt es mit Franz Waldenberger nur einen Bürgermeisterkandidat, dieser erreicht 95,37 %.

17.20: Stadl-Paura und Offenhausen, vorläufiges Bürgermeisterergebnis

In Stadl-Paura gibt es einen gravierenden Umbruch. Die FPÖ kann sich über ein Plus von 18,67 % freuen und erreicht 43,56 %. Damit überholt diese die eigentlich stimmenstärkste Partei SPÖ, diese erreicht nur 36,14 % und muss ein Minus von 6,66 % hinnehmen. Auch in Offenhausen ist ein spannendes Ergebnis zu erkennen. Die ÖVP gewinnt 12,62 % dazu (und erreicht damit 55,07 %) und bleibt somit stimmenstärkste Partei, die SPÖ verliert hingegen 12,89 %. Auch die FPÖ erreicht mit 35,26 % ein Plus.

Auch das vorläufige Ergebnis des Bürgermeisters steht fest: Johann Stürzlinger wird Bürgermeister von Offenhausen, er erreicht 65,12 %.
In Stadl-Paura gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Christian Popp liegt mit 46,01 % vorne, Eva Hofer liegt an zweiter Stelle mit 41,76 %. Popp freut sich über das tolle Ergebnis und meint: "Die FPÖ und die ÖVP ist bisher im Gemeinderat ausgegrenzt worden. Jetzt ist wieder ein neues Miteinander möglich."

16.55: weitere Gemeinden sind ausgezählt

Aichkirchen: ÖVP verzeichnet mit 71,8 % ein Plus von 2,29 %, die FPÖ erreicht 28,19 % (9,47 %).
Bachmanning: ÖVP erreicht 47,99 %, SPÖ 28,84 % und FPÖ holt mit 23,17 % ein (plus 5,58 %).
Eberstalzell: Auch hier erreicht die FPÖ mit 31,46 % ein Plus. SPÖ liegt bei 11,91 % und die ÖVP bei 56,63 %.
In Holzhausen bleibt Klaus Hügelsberger mit 84,62 % Bürgermeister. Im Gemeinderat hat die FPÖ einen Pause eingelegt, heuer trat diese erneut an und erreichte mit 19,39 % mehr Stimmen als die SPÖ (18,85 %), die einen Verlust von 10,42 % hinnehmen muss. Die stimmenstärkste Partei ÖVP erreicht 54,50 % und verliert somit 1,79 % der Stimmen.
In Pennewang freut sich die ÖVP über Zugewinne und erreicht 70,83 %. FPÖ und SPÖ müssen kleine Verluste hinnehmen: FPÖ erreicht 17,02 % und die SPÖ 12,16 %.

16.00 Uhr: Erste Hochrechnungen stehen fest

Neukirchen, Aichkirchen, Bachmanning: der Bürgermeister steht fest

Franz Haider (93,85 %) ist erneut Bürgermeister von Aichkirchen, ebenso Franz Pühretmayr (91,10 %) in Neukirchen und Karl Kaser in Bachmanning (92,65 %). Bei allen drei Gemeinden gab es jeweils nur einen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl.

Hier finden Sie Stimmen, Daten, Fakten zur Landtagswahl in Oberösterreich

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen